Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Lesen - kennen - weiterempfehlen

Ich bin Vincent und ich habe keine Angst

Kinderbuch (Lesealter 8 - 11 Jahre)

Details

Verlag Gerstenberg Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 24.06.2019
Format 16,1 × 2,4 × 22,2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 192 Seiten
Abbildungen durchgehend zweifarbig illustriert
Gewicht 469
ISBN 9783836956796

Kauf-Optionen

15,00 €


Merkliste

Lieferbarkeit

Ausverkauft

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020, Kategorie Kinderbuch

Zu diesem Kinderbuch

Vincent ist elf Jahre alt und er weiß ziemlich viel über das Überleben in der Wildnis, es ist nämlich sein Thema, obwohl er eigentlich nicht in der Wildnis, sondern in einer zivilisierten Stadt lebt. Sein Lieblingsbuch ist das große Survival-Handbuch, er kennt es fast auswendig.

Ums Überleben geht es für ihn auch täglich in der Schule, die er haßt, denn er wird von den anderen schikaniert. Und nun steht die Klassenfahrt bevor. Einziger Lichtblick ist die neue Mitschülerin Jacqueline, genannt »Die Jacke«. Sie spricht vier Sprachen, surft, spielt E-Gitarre. Sie ist überhaupt ziemlich cool und sie scheint Vincent zu mögen. Auf der Klassenfahrt läuft die Situation dann aber völlig aus dem Ruder. Mitten in der Nacht findet sich Vincent allein im stockdunklen Wald wieder … Eine spannende und berührende Geschichte übers Normal- und Anderssein, Mobbing und über das tägliche Überleben.

Aus der Begründung der Jury

"Vincent wird von seinen Mitschülern seit langer Zeit brutal gequält, weshalb er der bevorstehenden Klassenreise mit Grauen entgegensieht. Mithilfe eines Survival-Handbuches versucht er sich auf jede Art von Angriff vorzubereiten. Sein einziges Ziel: Überleben. Schonungslos beschreibt Enne Koens den Versuch des elfjährigen Vincent, ein normales Leben zu führen. Doch sein Alltag ohne Freunde, immer in der Außenseiterrolle, ständig voller Angst vor den anderen Jungen, in einer Phantasiewelt, in der er mit Tieren spricht, lässt Normalität nicht zu. Auf der Klassenreise eskaliert die Situation und Vincent flieht in den Wald, um seinen Peinigern zu entgehen. Sein Survivalwissen hilft ihm mit seinen Ängsten umzugehen und die Nacht im Wald zu überstehen. Zum Glück gibt es „Die Jacke“, eine Klassenkameradin, die ihn im Wald sucht und ihm beweist, dass er es wert ist, gefunden zu werden. Daraufhin öffnet Vincent sich, besiegt seine Angst und stellt sich seinen Peinigern.

Enne Koens berichtet konsequent nur aus der Perspektive von Vincent und führt so die Mechanismen von Mobbing sehr eindrücklich vor Augen. Die herausragenden Illustrationen von Maartje Kuiper und die in grün und schwarz gehaltenen Vignetten, machen das Buch zu einem Gesamtkunstwerk, das der Schwere des Themas entspricht und trotzdem, in der stimmigen Übersetzung von Andrea Kluitman, Platz lässt für eine abenteuerliche und zeitweise humorvolle Lesart."

Die Autorin

Enne Koens, geb. 1974 in Amsterdam, lebt heute in Utrecht. Sie besuchte eine Schauspielschule und debütierte 2007 mit einem Erwachsenenroman, dem Bücher für Kinder und Jugendliche folgten. Koens schreibt außerdem Theaterstücke und Lieder. 2017 wurde sie mit dem Charlotte-Köhler-Stipendium ausgezeichnet.

Die Künstlerin / Illustratorin

Maartje Kuiper, geboren 1979 in Mierlo, studierte an der Kunsthochschule Utrecht mit dem Schwerpunkt Illustration. Seit 2006 arbeitet sie als Illustratorin und Grafikerin für Zeitschriften und Buchverlage. Sie wohnt in Utrecht.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb