Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Lang, Hermann; Dybel, Pawel; Pagel, Gerda (Hg.)

Hermeneutik und Psychoanalyse

Perspektiven und Kontroversen

Details

Verlag Königshausen u. Neumann
Auflage/ Erscheinungsjahr 04.2016
Format 23,5 × 15,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 326 Seiten
Gewicht 610
ISBN 9783826058196

Kauf-Optionen

48,00 €


Merkliste

Aus dem Inhalt

  • J. Brudzinska: Teilnehmende versus verstehende Erfahrung. Genetische Phänomenologie und die Psychoanalyse
  • M. H. Kowalewicz: Weltbilder, Weltanschauung and Mind. Freuds Via regia versus Ars interpretandi
  • R. Heim: Oikos und Gleichgewicht. Die Ökonomie der Psychoanalyse
  • T. Storck: Unendliche Geschichten. Die negative, leibliche und fabelhafte psychoanalytische Hermeneutik
  • P. Dybel: Lacans Deutung des Begehrens in Hamlet - eine Art der psychoanalytischen Hermeneutik?
  • G. Pagel: „Ein andrer Durst“ - Narzissmus bei Freud, Dali und Lacan
  • E. Kobylinska-Dehe: Mit Derrida - unterwegs zur Psychoanalyse
  • M. Drwiega: The Concept of Interpretation in the Psychoanalysis of Jacques Lacan 
  • A. Leder: Freud, Jacobson, Lacan - a discussion between linguistics, philosophy and psychoanalysis 
  • H. Lang: Heideggers Zollikoner Seminare in ihrem Verhältnis zur Psychoanalyse 
  • L. Weiß: Hegel, Freud und der Begriff der Erinnerung 
  • L. Kocianowicz: Voloshinov/Bakhtin’s Interpretation of Psychoanalysis and the Concept of Dialogue 
  • E. Seifert: Kulturelle und individuelle Fragen der Herkunft. Das Beispiel des Mannes Moses 
  • A. Kraus: Die Schmutzphobie (Mysophobie) im Lichte der existenziellen Psychoanalyse J.P. Sartres 
  • M. Bürgy: Zur Phänomenologie der Zwangsstörung. Ein Beitrag zur Methodologie 
  • H. Weiß: Impasse and Understanding in the Psychoanalysis of a Severely Traumatized Patient

Über die Herausgeber

Hermann Lang, Prof. Dr. med. und Dr. phil., ist em. Ordinarius für Psychotherapie und Med. Psychologie an der Univ. Würzburg.

Pawel Dybel, Prof. Dr. hab., ist Prof. am Institut für Angewandte Sozialwissenschaften der Universität Krakau.

Gerda Pagel, Dr. phil., ist Philosophin. Sie war Lehrbeauftrage für Philosophie, Med. Psychologie und Psychosomatik an der Univ. Würzburg.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb