Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Lang, Hermann; Dybel, Pawel; Pagel, Gerda (Hg.)

Grenzen der Interpretation in Hermeneutik und Psychoanalyse

Details

Verlag Königshausen u. Neumann
Auflage/ Erscheinungsjahr 09.2014
Format 23,5 × 15,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 322 Seiten
Gewicht 620
ISBN 9783826055270

Kauf-Optionen

48,00 €


Merkliste

Inhalt des Bandes

Vorwort – H. Lang: Hermeneutik des Phänomens Empathie – P. Dybel: Das Wissen vom Unsinn. Die Frage nach dem wissenschaftlichen Status der Psychoanalyse. Drei Paradigmen: naturwissenschaftliches, hermeneutisch-existentielles, strukturalistisches – T. Storck: Hören mit dem anderen Ohr. Psychoanalyse als negative Hermeneutik – E. Kobylinska-Dehe: Psychoanalyse und Decontainment der Welt – M. H. Kowalewicz: Weltanschauung und Psychoanalyse? Über die nicht nur sprachlichen Verwirrungen solch’ einer ‚intellektuellen Konstruktion’ in der analytischen Praxis – A. Kraus: Die „existentielle Psychoanalyse“ Jean Paul Sartres: Eine Anwendung bei Melancholischen und Hysterischen – G. Pagel: Sartre und Lacan - Übereinstimmungen und Differenzen – M. Bürgy: Hermeneutik der depressiven Verzweiflung – H. Weiss: Grievance, Reparation and the Problem of Feeling Understood - Clinical Material from the Analysis of a Borderline Patient – R. Heim: Der Signifikant als Glücksfund. Das Stolpern der psychoanalytischen Hermeneutik – E. Seifert: Messen oder Deuten? Psychoanalyse in Abgrenzung von den Neurowissenschaften – S. Wróbel: The infinite task of mastering the Oedipus – M. Drwiega: In search of oneself. Paul Ricoeur and psychoanalysis – A. Leder: Strangeness and Unity. Freud and the Kantian condition of synthetic unity of apperception – A. Wiercinski: Questioning the Limits of Interpretation? The Intrinsic Challenges to Hermeneutics and Psychoanalysis.

Die Herausgeber

Hermann Lang, Prof. Dr. med. und Dr. phil., ist em. Ordinarius für Psychotherapie und Med. Psychologie an der Universität Würzburg. Er ist Psychoanalytiker, Psychiater, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin und Philosoph.

Pawel Dybel, Prof. Dr. hab., ist Professor am Institut für Angewandte Sozialwissenschaften der Universität Warschau und am Institut für Philosophie und Soziologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

Pagel Gerda, Dr. phil., ist Philosophin. Sie war Lehrbeauftrage für Philosophie, Med. Psychologie und Psychosomatik an der Universität Würzburg, Lektorin in der Erwachsenenbildung und Gymnasiallehrerin in Ethik/Psychologie.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb