Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Referent

Gegen die Gewalt

Warum Liebe und Gerechtigkeit unsere besten Waffen sind

Details

Verlag Kösel
Auflage/ Erscheinungsjahr 04.11.2019
Format 22,1 × 14,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 304 Seiten
Gewicht 510 gr
ISBN 9783466372379

Kauf-Optionen

22,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Statistiken zeigen: Deutschland war selten so sicher wie heute.

Mit der gefühlten Kriminalitätstemperatur stimmt das aber nicht überein. Seit über vierzig Jahren beschäftigt sich der bekannte Kriminologe Christian Pfeiffer mit der Gewalt in Deutschland. Egal, ob es um Jugendkriminalität, häusliche Gewalt oder den vermeintlichen Anstieg der Straftaten durch Ausländer geht, Pfeiffer ist ein gefragter Experte.

Sein Buch klärt auf: Er zeigt, wo wir im Kampf gegen die Gewalt schon Siege gewonnen haben, aber auch, wo wir uns neuen Herausforderungen stellen müssen. Anhand aktueller Forschungsergebnisse und persönlicher Erfahrungen erklärt Pfeiffer, wie wir diesen begegnen sollten: mit einem neuen Gemeinsinn, mehr Liebe und Gerechtigkeit — zum Wohle aller.

Christian Pfeiffer zieht Bilanz.

  • Je schwerer die Gewalt — umso stärker hat sie abgenommen.
  • Je jünger die Altersgruppe, umso deutlicher fällt der Rückgang aus.

Beide Botschaften widersprechen unserer gefühlten Kriminalitätstemperatur.

Pfeiffer erklärt wie es dazu kommt. Er zeigt auf, wie positiv sich in der Kindererziehung der Wandel zu mehr Liebe und weniger Hiebe ausgewirkt hat und wo Gerechtigkeit immer wieder Früchte trägt. Und gleichzeitig warnt er vor Fehlentwicklungen — angefangen von der Leistungskrise männlicher Jugendlicher über die Gefahren der Machokultur und die Mängel der Strafverfolgung sexueller Gewalt bis hin zu medialen Fehlinformationen von rechts und islamistischen Moscheekulturen.

Inhalt

  • Warum dieses Buch?
  • Wie wurde ich Kriminologe?
  • Der Rückgang der Sexualmorde — eine beispielhafte Geschichte
    Wie wird man Sexualmörder?
    Mögliche Ursachen für den Rückgang der Sexualmorde
  • Weniger Hiebe — mehr Liebe
    Die Abschaffung des Züchtigungsrechts der Lehrer
    Das Verbot des Schlagens von Kindern
    Wer hat vom Wandel der Erziehung stärker profitiert — Mädchen oder Jungen?
  • Wie hat sich der Wandel der elterlichen Erziehung ausgewirkt?
    Die Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche
    Die gesellschaftspolitischen Auswirkungen
  • Je schwerer die Gewalt — umso stärker ihr Rückgang
  • Vergewaltigung
    1992 und 2011: Zwei Repräsentativbefragungen dokumentieren den Rückgang
    Die Strafverfolgung der Vergewaltigung — für viele Opfer das große Leiden
  • Wenn das Zuhause zum Tatort wird: Kindestötungen und schwere Gewalt gegen Frauen
    Kindestötungen
    Schwere Gewalt gegen Frauen
  • Ungerechtigkeit erzeugt Kriminalität. Gerechtigkeit und Fairness zahlen sich aus.
    Haben »harte« Jugendrichter mehr Erfolg als »milde«?
    Prozedurale Gerechtigkeit bei der Polizei und im Strafvollzug
  • Gewalt, Medien und die AfD Gefühlte Kriminalitätstemperatur und Realität
    Gewalt und ihre mediale Darstellung
    Die AfD und ihre Pressearbeit zur inneren Sicherheit
  • Migration, Flüchtlinge und Gewalt
  • Gefährdet die Dominanz der Männer das Überleben der Menschheit?
  • Religion und Gewalt
    Religion und Gewalt bei einheimischen deutschen Jugendlichen
    Religion und elterliche Gewalt bei freikirchlichen Familien
    Religion, Gewalt und islamischer Extremismus bei jugendlichen Migranten
    Sexuelle Gewalt gegen Kinder durch katholische Priester
  • Bürgerstiftungen als Motor für soziale Gerechtigkeit und Gewaltprävention
  • Gerechtigkeit und Zuwendung für Opfer der Gewalt
  • Danksagung
  • Anmerkungen
  • Literaturverzeichnis

Der Autor

Christian Pfeiffer, geboren 1944, ist Kriminologe und ehemaliger Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen. Von 2000 bis 2003 war Pfeiffer für die SPD niedersächsischer Justizminister. In den Medien ist er ein gefragter Experte, der mit seinen Thesen immer wieder Kontroversen auslöst.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb