Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Geburtstrauma

Die Auswirkungen der modernen Geburtshilfe auf die Psyche des Menschen

Details

Verlag Mattes Vlg
Auflage/ Erscheinungsjahr 10.09.2020
Format 21 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 171 Seiten
Gewicht 260
ISBN 9783868091557

Kauf-Optionen

16,80 €


Merkliste

Zu diesem Buch

William R. Emerson befasst sich seit mehr als 50 Jahren mit dem Vorgang der Geburt und seinen verschiedenen Auswirkungen auf die Säuglingszeit, Kindheit und das Erwachsenenalter. Seine Erfahrung zeigt auf, dass die meisten Geburten in den Industrieländern mit irgendeiner Art von Geburtstrauma unterschiedlichen Schweregrades einhergehen. In diesem Buch teilt er mit dem Leser seine Forschungsergebnisse und tiefen Einsichten zu den möglichen Auswirkungen der modernen Geburtshilfe auf die Psyche des Menschen.

Dieses Buch wendet sich an Eltern, Therapeuten und Ärzte gleichermaßen. Es zeigt die enormen Folgen für die Entwicklung des Menschen auf, und die Notwendigkeit, sich eingehend umd ernsthaft mit der Geburt, den geburtshilflichen Maßnahmen und Folgewirkungen auseinanderzusetzen, bevor ein Baby geboren wird.

Inhalt

Danksagung

Geleitwort von Ludwig Janus

Einleitung

Erinnerungen an die Geburt

Hintergrund

Die Häufigkeit von Geburtstraumen

Die technisierte Geburt - funktioniert sie?

Theoretische Grundlagen

Unbewusste Dynamik

  • Symbolische Situation als Auslöser
  • Katharsis
  • Rekapitulation
    Direkte Rekapitulation
    Vermeidende Rekapitulation: Eliminierungstyp
    Vermeidende Rekapitulation: Identifikationstyp
    Konfrontative Rekapitulation
    Generative Rekapitulation
  • Interaktion von Traumen

Die Auswirkungen von geburtshilflichen Eingriffen
auf die Psyche des Menschen

Anästhesietrauma

  • Beeinträchtigung der Bindungsföhigkeit
  • Narkoseschock
  • Komplexe aufgrund gewaltsamen Eindringens und Beherrscht Werdens
  • Drogenmissbrauch
  • Beziehungsprobleme
  • Beziehung zu Gefühlen und Schmerz
  • Schwierigkeiten beim Ausfuhren von Tätigkeiten
  • Grenzverletzungen
  • Konzentrationsprobleme
  • Verletzungen, die aus einem empfundenen Mangel an Präsenz und Unterstutzung (Hilfe) hervorgehen
  • Zusammenhänge zwischen Geburt und Tod
  • Emotional erlebte Machtlosigkeit (direkt und vermeidend)
  • Mögliche Interaktionen mit pränatalen Traumen

Trauma durch künstlich eingeleitete Geburt und wehenfördernde Mittel

  • Besondere Auswirkungen von wehenfoärdernden Mitteln (die nach einer kunstlichen Einleitung durchgefuhrt wurden)
  • Beeinträchtigung der Bindungsfähigkeit
  • Schock durch kunstliche Geburtseinleitung/wehenfärdernde Mittel
  • Komplexe aufgrund gewaltsamen Eindringens und Beherrscht Werdens
  • Störungen des natürlichen Geburtsrhythmus
  • Rettungskomplexe
  • Komplexe bezuglich Unterbrechung und Stärung
  • Beginn und Beendigung einer Aufgabe
  • Selbstwertgefuhl
  • Beziehungsprobleme
  • Autoritätskomplex

Trauma der instrumentellen Geburt

  • Beeinträchtigung der Bindungsfähigkeit
  • Zangenschock
  • Komplexe aufgrund gewaltsamen Eindringens und Beherrscht Werdens
  • Autoritätskomplex
  • Entwicklungsverzoägerungen, neurologische Stoärungen, Lernschwächen
  • Grenzverletzungen
  • Rettungskomplexe und Inkompetenz-Syndrom
  • Passivität
  • Manipulation, Machiavellismus
  • Interaktionen mit früheren Traumen und Ereignissen

Kaiserschnitt-Trauma

  • Beeinträchtigung der Bindungsfähigkeit
  • Kaiserschnitt-Schock
  • Komplexe aufgrund von Unterbrechung, gewaltsamen Eindringens und Beherrschtwerdens

Andere geburtshilfliche Traumen

  • Blasensprengung (Amniotomie)
  • Nabeltraumen (Durchschneiden der Nabelschnur)
  • Trennung von Mutter und Baby
  • Durchdringungstrauma

Die Behandlung von geburtshilflichen Traumen

  • Worum geht es bei einer Behandlung?
  • Techniken fiir Babys
  • Techniken fiir Kinder
  • Techniken fiir Erwachsene

Literatur
Angaben zum Autor

Der Autor

William R. Emerson, internationaler, renommierter Workshop-Leiter, Autor, Dozent und Pionier auf dem Gebiet der prä- und perinatalen Psychologie. Er gehört zu den ersten in der Welt, die pränatale und perinatale Behandlungsmethoden für Säuglinge und Kinder entwickelt haben und ist ebenso ein Experte von Behandlungsmethoden für Erwachsene -  war Präsident der APPPAH, der Association for Prenatal and Perinatal Psychology and Health, und zwanzig Jahre lang Mitglied des Vorstands. Dr. Emerson praktizierte 25 Jahre lang in eigener Praxis Psychotherapie, wobei er sich auf Psychotherapie und Regressionstherapie für Säuglinge, Kinder und Erwachsene spezialisierte, und hielt Vorträge im In- und Ausland zu diesen Themen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb