Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Fundamente. 3 Bände in Kassette

Die Traumdeutung - Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie - Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse

Details

Verlag S. FISCHER
Auflage/ Erscheinungsjahr 2001
Format 20 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Leinen im Schuber
Seiten/ Spieldauer zusammen 1289 Seiten
Gewicht 1352 g
ISBN 978-3-10-022760-7

Kauf-Optionen

3 Bände im Schuber

44,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu dieser Ausgabe

Als Freud von seinem Biographen Ernest Jones einmal gefragt wurde, welches seine Lieblingsbücher unter den eigenen Schriften seien, wies er im Buchregal auf die "Traumdeutung" und die "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie", seine beiden revolutionärsten Werke.

In Verbindung mit den "Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse" legte der Hausverlag für die Werke S. Freuds, S. Fischer, in 2001 diese grundlegenden Texte der Psychoanalyse in einer edel gestalteten leinengebundenen Ausgabe vor; gedacht als Verneigung vor Freud, den ersten 100 Jahren der Psychoanalyse und im Rückblick auf das 20. Jahrhundert, das mitunter auch das Jahrhundert Freuds genannt wird.

Aus dem Inhalt

Band 1 "Traumdeutung"

Die Traumdeutung - Die wissenschaftliche Literatur der Traumprobleme - Die Methode der Traumdeutung - Der Traum ist eine Wunscherfüllung - Die Traumentstellung - Das Traummaterial und die Traumquellen - Die Traumarbeit - Zur Psychologie der Traumvorgänge Über den Traum.

Band 2 "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie"

"Dann aber muß man sich daran erinnern, daß einiges vom Inhalt dieser Schrift, die Betonung der Bedeutung des Sexuallebens für alle menschlichen Leistungen und die hier versuchte Erweiterung des Begriffes der Sexualität, von jeher die stärksten Motive für den Widerstand gegen die Psychoanalyse abgegeben hat."

Sigmund Freud

Keine Schrift Sigmund Freuds erregte bei ihrem Erscheinen die Gemüter von Fachkollegen und Laien mehr, als seine "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie" im Jahre 1905. Freud unternahm darin den Versuch, die Sexualität an sich fassbar zu machen. An zentrale Stelle rückte in der in drei Teile - Sexuelle Abirrungen, infantile Sexualität und Komplex der sexuellen Entwicklung gegliederten Studie die Kindheit als wichtige Phase der Sexualisierung.

Band 3 "Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse"

"Meine Damen und Herren! Ich weiß nicht, wieviel die einzelnen von Ihnen aus ihrer Lektüre oder vom Hörensagen über die Psychoanalyse wissen. Ich bin aber durch den Wortlaut meiner Ankündigung - Elementare Einführung in die Psychoanalyse - verpflichtet, Sie so zu behandeln, als wüßten Sie nichts und bedürften einer ersten Unterweisung. (...)"


Sigmund Freud

"Freud hat nie im eigentlichen Sinn ein Lehrbuch geschrieben. Doch kommen seine "Vorlesungen" einer solchen großen didaktischen Zusammenfassung zweifellos besonders nahe, indem er sich an ein fiktives Publikum richtet und den Leser quasi in seinen Hörsaal versetzt.

Die von Freud gefundenen Wirkmechanismen des seelischen Geschehens, insbesondere die unbewußten, werden von ihm anhand der drei klassischen Forschungsfelder der Psychoanalyse - der Fehlleistungen, der Träume und der neurotischen Symptome - Schritt für Schritt, mittels vieler Vergleiche, Anekdoten und Vignetten aus Krankengeschichten, erläutert.

Dabei leuchtet der Charme, der Freuds Vorlesungsstil gekennzeichnet haben soll, auch in der gedruckten Prosa auf: der Duktus des Dialogs mit dem Hörer von damals belebt noch den Leser von heute. Tatsächlich sind die "Vorlesungen" als wichtigste Einführung in sein Denken nach wie vor das meistgelesene Werk des Begründers der Psychoanalyse.

Über den Autor

Sigmund Freud wurde 1856 in Freiberg (Mähren) geboren. Nach dem Studium der Medizin wandte er sich während eines Studienaufenthalts in Paris, unter dem Einfluss J.-M. Charcots, der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB ein komplettes Archivexemplar; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb