Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!

Freud und die analytische Philosophie des Geistes

Überlegungen zu einer psychoanalytischen Semantik

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 1996
Format 23,2 × 15,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung gebunden
Seiten/ Spieldauer 360 Seiten
ISBN 9783608912401

Kauf-Optionen

39,00 € statt 45,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Stimmen zum Buch

»Im Zentrum dieses Buches steht der Versuch, die Theorie von Sigmund Freud mit der philosophischen Einsicht zu verbinden, daß es keinen Gedanken gibt, der nicht einem linguistischen Gesetz folgt. Seit langem bildete eine solche Synthese ein Desiderat. Cavells Buch füllt diese Lücke jetzt mit Bravour.«

Richard Rorty

Inhalt des Bandes

Danksagungen / Einleitung

I.  Teil: Die Materie des Geistes

  • 1. Bedeutung und Geist
  • 2. Besinnung auf die Grenzen
  • 3. Geist, Körper und die Frage psychologischer Gesetze
  • 4. Geschichten erzähle.

II. Teil: Nachdenken über Kinder

  • 5. Hinter dem Schleier der Sprache
  • 6. Kleinkindergebabbel
  • 7. Das Subjekt der Emotion

III. Teil: Irrationalität

  • 8. Der Primärvorgang
  • 9. Gründe, Verdrängung und Phantasie
  • 10. Teilung des Selbst

Schluß: Die Wertschätzung und das Selbst

Bibliographie

Über die Autorin

Marcia Cavell lehrt Philosophie an der New York University.

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB als verlagsfrischer Archivbestand zum Angebotspreis; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb