Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Freiräume des Spiels

Psychoanalytische Gruppentherapie mit Kindern und Jugendlichen. Mit einem Vorwort von Hans Hopf

Details

Verlag Brandes & Apsel
Auflage/ Erscheinungsjahr 18.04.2018
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 252 Seiten
ISBN 9783955582272

Kauf-Optionen

29,90 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Der Autor, analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Gruppenanalytiker (D3G), wählt einen ungewöhnlichen Einstieg für sein Buch: Er präsentiert zunächst »Beseelte Objekte«. Damit meint er bewährte Spielzeuge aus den Therapieräumen von analytischen Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten,welche sich als besonders hilfreich erweisen haben, den therapeutischen Prozess zu begründen und zu begleiten. Insofern komme diesen Instrumenten mit Blick auf das Beziehungsgeschehen, durchaus eine heilende Wirkung zu.

Dann geht Lehle dem Phänomen des kindlichen Spiel nach, das in der Kinderanalyse als der »Königsweg zum Unbewussten« gilt. Es ist, neben der sprachlichen Äußerung, auch in der psychoanalytischen Gruppentherapie von fundamentaler Bedeutung. Die intersubjektive Wende in der Psychoanalyse helfe, davon ist der Autor überzeugt, dabei den Blick des Therapeuten auf das Spiel und das Spielen zu weiten und zu schärfen, denn dieses biete zugleich einen Weg nach vorn, ins Offene.

Spiel und Spielen bilden den kreativen Möglichkeitsraum für Veränderung und Wandel, beides ist Medium, Kommunikation und Selbstbildung zugleich, besonders in der Gruppe und bei Weitem nicht nur bei Kindern. Diesen Prozessen geht Lehle in seinem aufschlußreichen Buch nach. Er bietet Einblicke in klinische Prozesse und Gruppenverläufe bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Er denkt über Selbst- und Gruppenbildungsprozesse nach, die allesamt im Spielerischen gründen, jedoch nicht immer nur spielerisch anmuten.

Der Autor

Hans-Georg Lehle, Dipl.-/Soz.-Päd,, lebt und arbeitet in eigener therapeutischer Praxis in Ulm. Lehle ist Mitglied des Psychoanalytischen Instituts Stuttgart e.V. (seit 2008 im Vorstand, seit 2013 als erster Vorsitzender), der Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G), im Verein für Gruppenanalyse mit Kindern und Jugendlichen, Würzburg (GaKiJu), ind der VAKJP und er engagiert sich im Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V. (BVVP) sowie am Seminar für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ)

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb