Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Schlesier, Renate (Hg.)

Faszination des Mythos

Studien zu antiken und modernen Interpretationen

Details

Verlag Stroemfeld
Auflage/ Erscheinungsjahr 2. Auflage 1991
Format 22 × 15,5
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 440 Seiten
ISBN 9783878772361

Kauf-Optionen


Merkliste

Zu diesem Buch

"Ohne Zweifel: Mythos ist ein Kampfbegriff. Seit Platon bezeichnet er das Andere des Logos, demgegenüber nur zwei Haltungen möglich zu sein scheinen: es auszugrenzen oder aber sich ihm zu verschreiben. Aus der Geschichte des aufklärerischen Umgangs mit dem Mythos und der Mythologie läßt sich indes die Erfahrung gewinnen, daß eine entmythologisierende Ausgrenzung des Mythos vor Remythisierungen nicht zu schützen vermag. Über die Zwanghaftigkeit dieses Vorgangs kann auch die Leichtigkeit nicht hinwegtäuschen, mit der er einsetzt und immer von neuem wiederholt wird. Die Antwort, die der Mythosbegriff zu sein beansprucht, die Antworten, die die Mythenstoffe zu liefern scheinen, erweisen sich auf den zweiten Blick jedesmal als offene Fragen, als etwas, das noch nicht an sein Ende gekommen ist.

Einige dieser offenen Fragen sind Gegenstand dieses Bandes. An ihrem Beispiel versuchen die Autoren - Philosophen und klassische Philologen, Psychoanalytiker und Religionswissenschaftler - den Gründen für die analytische Fragwürdigkeit des Mythosbegriffs, für die attraktive Sperrigkeit der Mythenstoffe auf die Spur zu kommen. Was sie verbindet, bei allen methodischen und erkenntnistheoretischen Differenzen, ist ein anthropologisches Interesse, ist der Impetus einer Aufklärungskritik in aufklärerischer Absicht ..." (aus der Einleitung)

Aus dem Inhalt

  • Marcel Detienne: Die skandalöse Mythologie (oder: Projekt einer Arbeit über das zweideutige Wesen der sogenannten Mythologie)
  • Renate Schlesier: Der bannende Blick des Flaneurs im Garten der Mythen
  • Burkhard Gladigow: Mythische Experimente — experimentelle Mythen
  • Laurence Kahn: Die heitere Götterwelt Homers
  • Hartmut Zinser: Das Problem der psychoanalytischen Mytheninterpretation
  • Bernard Knox: Die Freiheit des Ödipus
  • Jean Bollack und Pierre Judet de La Combe: Der Mythos zur Schau gestellt
  • Nicole Loraux: Herakles: Der Über-Mann und das Weibliche
  • Hildegard Cancik-Lindemaier: Der Mythos der Cassia Priscilla. Zur römischen Religionsgeschichte im 2. Jh. n. Chr.
  • Alexander Dill: Von der Entstehung von Mann und Frau. Der Mythos der Geschlechter im Codex von Nag Hammadi
  • Dimitri Daveas: Historema XIV
  • Bernhard Kytzler: Abschied von Rom
  • Burghart Schmidt: Kunst: Fluchtlinie zum Mythos? — Retten des Mythos?
  • Richard Faber: Von ästhetischer Mystik zurück zu politischer Mythik. Eine Kritik des neuen Asthetizismus
  • Klaus Heinrich: Das Floß der Medusa
  • Jean-Pierre Vernant: Die religiöse Erfahrung der Andersheit: Das Gorgogesicht

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB der begehrte Sammelband in wenigen verlagsfrischen Archivexemplaren; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Passendes

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb