Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Einladung, Dante zu lesen

Details

Verlag FISCHER Taschenbuch
Auflage/ Erscheinungsjahr 23.04.2015
Format 19 × 12,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 496 Seiten
Gewicht 362
ISBN 9783596905966

Kauf-Optionen

14,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

'Durch Kurt Flasch wird man nicht zum Dante-Leser, sondern zum ›Dante-Freund‹.' Martin Grzimek

In seinem Begleitband ›Einladung, Dante zu lesen‹ führt Kurt Flasch den Leser behutsam und kenntnisreich wie kein zweiter durch die weitverzweigten Gänge von Dantes Meisterwerk. Flasch schildert das Florenz Dantes, die historischen Verwicklungen Italiens, die metaphysischen Höhenflüge und tragischen Enttäuschungen des aus Florenz Verbannten. In seiner Heimatstadt sah Dante eine entseelte Finanzmetropole, die langsam die Seelen seiner Bürger fraß. Die unvermutete Aktualität solcher Visionen kontrastiert Flasch mit einer genauen Erkundung der zeitgenössischen Philosophie und des theologischen Denkens. Dabei vergisst er aber nie den poetischen und erzählerischen Reichtum und öffnet so dem Leser elegant und kurzweilig die tieferen Schichten eines der größten Kunstwerke der Weltliteratur.

Inhalt

Vorwort

EINS - VORSPIEL IN DER HÖLLE

  • I. Der Kuß.
  • II. Letzte Ausfahrt
  • III Im Hungerturm

ZWEI - AUFRISS

  • I. Dantes Ferne
  • II.Dantes geschichtliche Welt
  • III. Von Dante zu Boccaccio IV. Hölle V. Läuterungsweg VI. Paradies

DREI - POESIE — THEORIE — POLITIK

  • I. Beatrice
  • II. Frauen
  • III. Sprache
  • IV. Philosophie
  • V. Politik
  • VI. Dantes Agon

VIER - RÜCKBLICK

  • I. Dante-Bilder
  • II. Dante übersetzen

ANHANG - Bibliographische Hinweise / Zeittafel / Abkürzungen/Siglen / Personenregister / Sachregister.

Der Herausgeber

Kurt Flasch, 1930 in Mainz geboren, gilt als einer der besten Kenner mittelalterlicher Philosophie und als der »urbanste philosophische Schriftsteller Deutschlands« (Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung). In seinen zahlreichen Büchern erschließt er kenntnisreich und streitbar uns so fern scheinende Autoren wie Meister Eckhart, Augustinus – immer neugierig auf die nie zur Ruhe kommenden Antworten auf ihre Texte. Zuletzt erschien seine große Monographie ›Meister Eckhart – Philosophie des Christentums‹. Für sein Schaffen wurde Kurt Flasch vielfach ausgezeichnet, darunter 2000 mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa, 2009 mit dem Hannah-Arendt-Preis, 2010 mit dem Lessing-Preis für Kritik sowie mit dem Essay-Preis Tractatus.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb