Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Limitierte Ausgabe zum 100. Geburtstag Alexander Mitscherlichs

Die Unwirtlichkeit unserer Städte

Anstiftung zum Unfrieden. Einmalige limitierte Sonderausgabe zum 100. Geburtstag von Alexander Mitscherlich

Details

Verlag Suhrkamp
Auflage/ Erscheinungsjahr 13.08.2008
Format 20,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Gebunden
Seiten/ Spieldauer 214 Seiten
Gewicht 351
ISBN 978-3-518-42046-1

Kauf-Optionen

12,90 € statt 19,90 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Die in diesem Band gedruckten Arbeiten untersuchen herrschende Programme und Formen der Städteplanung und kritisieren deren irrationalen Charakter. Der Autor weist nach, daß ohne einen zureichenden Begriff von den gesellschaftlichen Bedingungen, unter denen geplant wird, und ohne eine Neuordnung des Grund- und Bodenbesitzes Planung nicht möglich ist.

»Unsere Städte und unsere Wohnungen sind Produkte der Phantasie wie der Phantasielosigkeit, der Großzügigkeit wie des engen Eigensinns. Da sie aus harter Materie bestehen, wirken sie auch wie Prägestöcke; wir müssen uns ihnen anpassen. Und das ändert zum Teil unser Verhalten, unser Wesen. Es geht um einen im Wortsinn fatalen, einen schicksalsbildenden Zirkel: Menschen schaffen sich in den Städten einen Lebensraum, aber auch ein Ausdrucksfeld mit Tausenden von Facetten, doch rückläufig schafft diese Stadtgestalt am sozialen Charakter der Bewohner mit.« (Alexander Mitscherlich)

Was drückt der nach dem Krieg emsigst vollzogenen Wiederaufbau in den westdeutschen Städten aus? Worin beeinflussten die Schnellbauten und später die ausgelagerten Trabantenstädte ihre Bewohner, im Guten wie im Schlechten? Weshalb wurden mit zum Teil bersekerhafter Gewalt in vielen Städten und Gemeinden alte Bausubstanz vernichtet, um großen Straßentrassen den mehrspurigen Weg zu bahnen oder an die Stelle des soliden Alten oftmals fürchterliche Betonkästen zu stellen? Was würde Mitscherlich heute sagen, wenn er von der merkantilen Verödeung vielerort wüßte oder von dem gnadenlosen Verdrängungswettbewerb in einzelnen boomenden Städten, in denen Mieten in zentralen Lagen für die meisten Normalbürgern kaum noch erschwinglich sind und in denen mit dem Hinausdrängen der Alteingesessen die Urbanität zunichte wird und eine antidemokratische Ghettoisierung und Fragmentierung sozialer Klassen einhergeht?

Die Beiträge des Buches

  • Die Unwirtlichkeit unserer Städte
  • Anstiftungen zum Unfrieden
  • Konfession zur Nahwelt
  • Großstadt und Neurose.

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB als verlagsfrischer Archivbestand zum Angebotspreis.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb