Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Die Unruhe der Welt

Details

Verlag S. FISCHER
Auflage/ Erscheinungsjahr 21.05.2015
Format 20,9 × 13,4 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 464 Seiten
Gewicht 553
Reihe Wissenschaft
ISBN 9783100383006

Kauf-Optionen

24,99 €


Merkliste

In der Ruhe lag die Kraft …

Zu diesem Buch

Einst galt die dauerhafte Ruhe im Sinne von verläßlicher Beständigkeit als Bedingung von Glück.

Heute jedoch wird Umtriebigkeit, Hektik und Unruhe allgemein gewünscht und belohnt, im Sinne von einem ›Immer-Unterwegs-und-in-Action-Sein‹, verstanden als Weisen einer permanenten Fortentwicklung hin zu einem Mehr, zu einem Besseren, Effizienteren.

Der renommierte Kieler Kulturphilosoph Ralf Konersmann rekonstruiert in seinem Buch, wie die westliche Kultur ihr Meinungssystem revolutionierte und von der Präferenz der Ruhe zur Präferenz der Unruhe überging.

Mit genealogischem Blick nimmt er die Unruhe nicht einfach als gegeben, sondern arbeitet heraus, wie sie überhaupt ihren Status hat erlangen können. Denn die Unruhe ist weder bloß Subjekt noch bloß Objekt, sie ist weder Innen noch Außen, weder Mittel noch Zweck, sondern jederzeit beides zugleich. Eine analytisch klare und stilistisch brillante Reise durch die geschichtlichen Stationen einer Vorstellung, die uns heute permanent am Laufen hält und die uns so selbstverständlich erscheint, dass niemand sie grundsätzlich hinterfragt.

Pressestimmen

»Konersmann kann sensationell gut ungeahnte Verbindungen herstellen und neue Lesarten bekannter Erzählungen aufzeigen.« Maren Keller, Spiegel Online, 3.6.2015

»Konersmann öffnet uns den Blick für die Zwiespältigkeit einer Kraft, die erlitten werden muss, aber zugleich Lust schaffen kann.« Anja Hirsch, NZZ am Sonntag, 31.5.2015

»Dem Kieler Kulturphilosophen gelingt es […], unmittelbare lebensweltliche Wiedererkennbarkeit mit einer faszinierenden geistes- und philosophiegeschichtlichen Tiefenbohrung zu verbinden.« Thorsten Jantschek, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.5.2015

Über den Autor

Ralf Konersmann, geboren 1955, ist Professor für Philosophie an der Universität Kiel und Direktor des dortigen Philosophischen Seminars.

Er ist u. a. Wissenschaftlicher Beirat der »Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie«, Mitherausgeber der »Zeitschrift für Kulturphilosophie« sowie des ›Historischen Wörterbuchs der Philosophie‹. Zuletzt ist das von ihm herausgegebene »Wörterbuch der philosophischen Metaphern« als Studienausgabe (Darmstadt 2014) erschienen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb