Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Restbestand nach Verlagswechsel wieder lieferbar

Die Rationalität der Psychoanalyse

Eine handlungstheoretische Grundlegung psychoanalytischer Hermeneutik

Details

Verlag Klostermann, Vittorio
Auflage/ Erscheinungsjahr 1993
Format 22,5 × 14,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 558 Seiten
Reihe Nexus: Die kulturwissenschaftliche Bibliothek, Band 15
ISBN 9783465044475

Kauf-Optionen

39,00 €


Merkliste

Nach dem Konkurs des Stroemfeld Verlages hat der Verlag Vittorio Klostermann die Restbestände dieses Titels übernommen und hält diese grundlegende Arbeit wieder verfügbar.

Zu dieser Arbeit

Die Psychoanalyse pendelt zwischen einem Eingedenken tragischer Zerrissenheit des Menschen, die weder durch Vernunft noch therapeutische Bemühung zu besänftigen ist, und dem Vertrauen in die Kraft kritischer Rationalität. Dieses Buch entscheidet sich für die Begründung einer psychoanalytischen Kritik der Vernunft, ohne deren Schatten zu verleugnen. Es verhilft so der Psychoanalyse zum Anschluss an die neueren philosophischen und sozialwissenschaftlichen Auseinandersetzungen um Moderne und Postmoderne, Vernunft und Rationalität. Theorie und Praxis der Psychoanalyse werden unter Einbeziehung phänomenologischer, strukturalistischer und handlungstheoretischer Ansätze in verschiedener Hinsicht neu durchdacht. Mit der Diskussion von Problemen der Neurosenpsychologie, der Behandlungstechnik und der Freudschen Metapsychologie entwirft der Autor eine Art Freudscher Kosmopolis, in der sich klinisch arbeitende Psychoanalytiker, Sozialwissenschaftler und Philosophen verständigen.

Aus dem Inhalt

1. Zur Konstruktion von kommunikativer Rationalität 2. Rationalität der Psychoanalyse in Gegenstand und Mehtode - Grundzüge eines psychoanalytischen Handlungsbegriffs - Hermeneutische Rationalität - Geschichte und Struktur im Doppelcharakter psychoanalytischen Verstehens - Kommunikative Rationalität im psychologischen Gespräch 3. Tiefenhermeneutik, Lebenswelt, Leiblichkeit: Innere Natur und ihr Leib.

Der Autor

Robert Heim, Prof. Dr. phil., ist als Psychoanalytiker in eigener Praxis in Frankfurt am Main tätig und lehrt Psychoanalyse und psychoanalytische Sozialpsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt. Seine Arbeitsschwerpunkte sind vergleichende Theorie- und Wissenschaftsgeschichte in der Psychoanalyse, ihre Anwendungen auf Gesellschaft und Kultur und psychoanalytische Zeitdiagnostik.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb