Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!

Forel u. a. (Hg.)

Die psychotherapeutische Praxis

Vierteljahreschrift für praktische ärztliche Psychotherapie. Sonderausgabe "Sigmund Freud zum achtzigsten Geburtstag" - Ausgabe 2 (1936)

Details

Verlag Verlag für Medizin, Weidmann & Co, Wien
Auflage/ Erscheinungsjahr 1936
Format 17,2 × 22,2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Prvt. Ppbd.
Seiten/ Spieldauer 63 Seiten (von 65-128)
SFB Artikelnummer (SFB_ID) AQ-456294

Kauf-Optionen

160,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Extrem seltenes Exemplar der einmal im Quartal erschienenen Zeitschrift, welche 1936 zu Ehren Sigmund Freuds und anläßlich dessen achtzigstem Geburtstag im Wiener Verlag für Medizin, Weidmann & Co, Wien VII, ediert wurde.

"Der ahtzigste Geburtstag Professor Freuds bedeutet einen Festtag für die gesamte Psychotherapie, der der Schöpfer der Psychoanalyse unvergängliche Werte geschenkt hat.

Die "Psychotherapeutische Praxis" entbietet dem großen Jubilar herzliche Glückwünsche und ergebene Grüße. In Bewunderung gedenken wir jener Großtaten, die wir Psychotherapeuten ihm, dem genialen Wegbereiter der modernen Seelenkunde, verdanken. An seinem achtzigsten Geburtstag statten wir ihm diesen Dank freudigen und bewegten Herzens ab." (aus der Einleitung)

Aus dem Inhalt

  • Taymond de Saussure: Die reaktiven Charakterzüge und ihre Bedeutung in der Psychoanalyse
  • W. Eliasberg: Psychotechnische, psychotherapeutische und beratende Situation
  • F. W. Dersheimer: Der Einfluß des Seelenlebens auf die Geburt
  • L. Kopelowitsch: Die Menschenangst

Mitteilungen

  • Ralph R. Greenschpoon, Los Angeles: Ein Fall von Platzangst
  • Widergabe der Grußadresse zum achtzigsten Geburtstag Sigmund Freuds von Thomas Mann, Romain Rolland, Jules Romains, H.G. Wells, Virginia Wulf, Stefan Zweig u.a.
  • Arthur Kronfeld: Zu den Problemen des Todestriebes
  • W. Lindesay Neustatter: Praktische Psychotherapie in England
  • Alexander von Muralt, Zürich: Die Bedeutung der Weltanschauung in der Psychotherapie
  • Hans Zulliger, Ittigen bei Bern: Der Rorschachsche Testversuch in der Erziehungsberatung

Zum Erhaltungszustand

Hier die ausnehmend seltene Ausgabe in einer privaten leinenkaschierten Hardcvoverbindung in noch gutem altersgemäßen Erhaltungszustand und im Text ohne Anstreichungen, Anmerkungen oder Stempel. Das textfreie Vorsatz- und das rückwärtige Deckblatt wurden vom Vorbesitzer sauber herausgetrennt; offenbar, um den Namen des ursprünglichen Besitzers zu tilgen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb