Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Soeben erschienen

Die Körper-Psyche-Disssoziation

Die Entwicklung nach Bion

Details

Verlag Brandes u. Apsel
Auflage/ Erscheinungsjahr 10.2022
Format 21 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 272 Seiten
ISBN 9783955583293

Kauf-Optionen

34,90 €


Merkliste


"Die ideelle Fähigkeit des Menschen, Irdisches und Überirdisches beliebig zu durchmessen, ist im Gegensatz zu seiner physischen Ohnmacht der Ursprung der menschlichen Tragik. Dieser Widerstreit von Macht und Ohnmacht ist Zwiespältigkeit menschlichen Seins. Halb Beflügelter, halb Gefangener ist der Mensch."
(Paul Klee, Pädagogisches Skizzenbuch, 1925)

Zu diesem Buch

Der Konflikt und die Dissoziation zwischen dem Körper und der Psyche hat schwerwiegende Implikationen für die tägliche klinische Praxis und ist zugleich eine wichtige Quelle intrapsychischer und relationaler Störungen.

Lombardis Ansatz öffnet eine Tür für eine produktive Auseinandersetzung mit schweren psychischen Störungsbildern. Dabei stellt er die relationale Kraft der analytischen Beziehung in der Mittelpunkt seiner detailreichen Darstellung. Die innere sensorisch-emotionale Beziehung von Analytiker*in und Analysand*in ist dabei im Fokus der Untersuchung. Deshalb rückt Lombardi die intrapsychische ­Beziehung des Psychoanalytikers in den Mittelpunkt, um neue Entwicklungsschritte aufscheinen zu lassen – beginnend mit den ­Körper-Psyche-Phantasmen der beiden Beteiligten.

Inhalt

  • Einleitung
  • Kapitel 1
    Die Körper-Psyche-Dissoziation und die Übertragung auf den Körper
  • Kapitel 2
    Sehvermögen, Emotionen und psychisches Wachstum
  • Kapitel 3
    Intersubjektivität und der Körper
  • Kapitel 4
    Primitive mentale Zustände und der Körper
  • Kapitel 5
    Der Körper in der analytischen Sitzung
  • Kapitel 6
    Körper und Psyche in der Adoleszenz
  • Kapitel 7
    Der Umgang mit einer Körper-Psyche-Dissoziation in drei psychoanalytischen Sitzungen
  • Kapitel 8
    Körper, Gefühle und die ungehörte Musik der Sinne
  • Kapitel 9
    Der Hut auf dem Gipfel des Vulkans

Stimmen zum Buch

»Das Buch ist sehr reich an klinischem Material, in welchem er beschreibt, wie er seine ­Patienten mit seinen Interventionen überrascht – und seine Leserschaft umso mehr! - Es gibt einige wenige Autoren, die unser psychoanalytisches Wissen vom Kopf auf die Füße zu stellen vermögen – wie James Grotstein und Thomas Ogden – und Riccardo Lombardi gehört zu diesen, bei denen der Leser einen Quantensprung erlebt. Er öffnet die Tür zu bisher Nicht-Gedachtem, indem er die protosensorischen Ebenen der analytischen Beziehung auf einzigartige Weise exploriert.«

Antonino Ferro

»Ein Führer, der uns die sehr wichtige Rolle der Körper-Psyche-Dissoziation in all ihren verschiedenen Formen der Psychopathologie wieder in Erinnerung ruft; ein Kompendium mit grundlegenden und hilfreichen Hinweisen für die Techniken zur Behandlung und Überwindung von Körper-Psyche-Dissoziationen.« (Owen Renik)

»Lombardi führt uns als Analy­tiker hin zu den tiefst möglichen Begegnungen mit der Subjektivität unserer Patienten auf einer unbewussten, somatischen, gestaltlosen Ebene.« (Adrienne Harris / Lewis Aron)

Der Autor

Riccardo Lombardi, Dr., Psychoanalytiker und Psychiater, arbeitet in privater Vollzeitpraxis in Rom und lehrt am Römischen Psychoanalytischen Institut (IPA). Er ist Lehranalytiker und Supervisor der Italienischen Psychoanalytischen Gesellschaft. Veröffentlichte u. a. Formless Infinity: Clinical Exploration of Matte Blanco and Bion (2015).

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb