Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Die heutige Psychologie der Pubertät

Kritik ihrer Wissenschaftlichkeit

Details

Verlag Internationaler Psychoanalytischer Verlag, Leipzig /Wien /Zürich
Auflage/ Erscheinungsjahr 1927, Erste Buchausgabe
Format 4to. , 23 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung OLwd.
Seiten/ Spieldauer 58 (6) Seiten
Reihe Sonderdruck aus Imago, Band XIII
SFB Artikelnummer (SFB_ID) SFB-006615_AQ

Kauf-Optionen

58,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Sonderabdruck aus "Imago, Zeitschrift für Anwendung der Psychoanalyse auf die Natur- und Geisteswissenschaften"Bd. XIII, 1927

Aus dem Vorwort des Autors

"Auf den folgenden Seiten wird über eine Anzahl von Büchern gesprochen, die eine zusammenfassende Darstellung der Psychologie der Pubertät versuchen. Dennoch handelt es sich nicht um ein berichtendes Sammelreferat. Es kam mir nicht darauf an, den Leser objektiv darüber zu unterrichten, zu welchen Ergebnissen über die Psychologie des Jugendalters die Autoren gelangt sind. Sondern ich habe mich darauf beschränkt, sorgfältig einem einzigen Thema durch die besprochenen Bücher hindurch nachzugehen : der Stellungnahme Tumlirz', Sprangers, Ch. Bühlers, W. Hoffmanns und Ziehens zur Psychoanalyse, und habe versucht nachzuweisen, daß diese Stellungnahme eine durchaus unwissenschaftliche ist.

Ein Nachweis, der um so interessanter sein dürfte, als die meisten der genannten Psychologen ausdrücklich, alle implizite, ihre Ablehnung mit der zu geringen Wissenschaftlichkeit der Psychoanalyse motivieren. Aber die Aufdeckung solcher Unkorrektheit würde die verhältnismäßig umfangreiche Kritik um so weniger rechtfertigen, als die Abwehrschriften gegen die Psychoanalyse seit Jahrzehnten sich dieser und mancher anderen Sonderbarkeiten schuldig gemacht haben. Mir erscheint sie aber aus prinzipielleren Erwägungen nicht überflüssig. Die Psychologie hat sich in Gegenstand, Methoden, Erkenntnisziel und Darstellung innerhalb der letzten Jahrzehnte von Grund auf gewandelt. Wir stehen mitten im Aufbau einer neuen Psychologie, zum erstenmal einer autonomen Wissenschaft Psychologie. Es läßt sich heute noch nicht absehen, welche der Schulen, die mit dem Anspruch auftreten, die Psychologie zu sein, zu dem neuen Gebäude bloß ein Detail, welche das Fundament abgeben wird.(..)"

Vorgestellt werden die folgenden Autoren mit ihren Werken

Der Menschenverstand

  • Dr. Otto Tumlirz: Die Reifejahre. I. Teil: Die seelischen Erscheinungen der Reifejahre

Die Philosophie

  • E. Spranger: Psychologie des Jugendalters

Unkenntnis und Kühnheit

  • Charlotte Bühler: Das Seelenleben des Jugendlichen

Die Pädagogik

  • Walter Hoffmann: Die Reifezeit

Überwundene Belastungen

  • Th. Ziehen: Das Seelenleben der Jugendlichen

Zum Erhaltungszustand

Im Fachantiquariat der SFB als ein recht ordentlich erhaltenes Exemplar in der leinengebundenen Premiumausgabe. Der Einband alters- und lichtbedingt nachgedunkelt und mit recht geringen Gebrauchsspuren; am Buchrücken etwas lädiert; innen ohne Anstreichungen, Anmerkungen. - In dieser Bindungsvariante selten.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb