Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Die Geheimnisse der Kränkung und das Rätsel des Narzissmus

Seelische Verletzlichkeit in der Psychotherapie

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 21.07.2019
Format 21 × 13,4 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 240 Seiten
Gewicht 333
Reihe Leben lernen
ISBN 9783608892307

Kauf-Optionen

30,00 €


Merkliste

Zu diesem Band der Reihe

In zahlreichen Fallgeschichten aus seiner Praxis und mit Therapie-übergreifenden Reflexionen nähert sich der bekannte Autor und Psychoanalytiker dem Phänomen der individuellen Kränkbarkeit.

Die häufigste Ursache von zwischenmenschlichen Problemen liegt in unserer Kränkbarkeit. Heute sprechen wir so gerne wie undifferenziert von narzisstischer Kränkung, wenn wir uns in unserem Ehrgefühl, Stolz oder einfach in unserem Innersten getroffen fühlen. Wolfgang Schmidbauer lotet in diesem Buch die Tiefe und Weite seelischer Verletzbarkeit aus, ohne vorschnell Diagnosen zu verteilen. Er berichtet von seinen Patienten, die als Einzelne oder Paare seine Praxis aufsuchen, weil sie – nicht selten – an einer Kränkungsgeschichte leiden. Das Buch löst eher Suchbewegungen aus, als handfeste Thesen in den Raum zu stellen: Ist erhöhte Verletzlichbarkeit vererblich? Wo verläuft die Grenze zwischen Egoismus und Narzissmus? Was hat der Selbstwert mit Kränkbarkeit zu tun? Wer den Suchbewegungen des Autors folgt, wird sowohl Patienten als auch sich selbst in seiner individuellen Kränkbarkeit besser verstehen.

Inhalt

  • Einleitung
    Was ist eine narzisstische Störung und wer benennt sie?
    Kulturwissenschaft und Fragebogenforschung

Kapitel 1

  • Das Geheimnis des verschleierten Bildes
    Die Bindung
    Die kalte Grandiosität
    Geschlechtsunterschiede
    Warum Männer ihre Würde verlieren
    Ohne Freude, ohne Bindung

Kapitel 2

  • Das Geheimnis der unterschiedlichen Kränkbarkeit
    Ist Kränkbarkeit »erblich«?
    Seelische Vererbung

Kapitel 3

  • Das Rätsel der Suche nach Unlust

Kapitel 4

  • Das Rätsel der Rachsucht
    Angst und Terrorismus

Kapitel 5

  • Ein Modell des Selbstgefühls
    Das Übergangsobjekt als Stütze des Selbstgefühls
    Das Rätsel einer Geschichtsfälschung

Kapitel 6

  • Das Rätsel der Frau, die nicht essen konnte
    Der gehemmte Mann
    Kosmos und Chaos
    Die Krise
    Der zudringliche Triebvertreter
    Schluss

Kapitel 7

  • Das Rätsel der Grenze zwischen Egoismus und Narzissmus
    Das Geheimnis der dicken Tochter
    Das Geheimnis des Asra
    Das Rätsel des Kuckuckskindes

Kapitel 8

  • Das Geheimnis der Todespartnerschaft
    Das Geheimnis des geteilten Todes
    Der Mann, der zu Hause nicht lesen konnte

Kapitel 9

  • Das Rätsel der Undankbarkeit
    Phantomschmerzen
    Der M-Fehler in interkulturellen Beziehungen

Kapitel 10

  • Das Rätsel der Blutsbrüder
    Blutsbrüder
    Tagtraumpartner

Kapitel 11

  • Das Geheimnis der Inkompetenz-Kompetenz
    Unklarheiten dulden

Kapitel 12

  • Das Rätsel der Paarbindung
    Das Rätsel der Kränkung durch die Differenz
    Drohung und Spaltung
    Eine Zeit für die Angst, eine Zeit für die Liebe
    Die Übermacht des Sexualpartners

Kapitel 13

  • Das Rätsel der paradoxen Gegengabe
    Die Panik der ungeliebten Tochter
    Die Tochter des Trinkers

Kapitel 14

  • Der Narzissmus und das Bild
    Das Bild des Partners und die Angst zu sprechen
    Schluss

Literatur

Der Autor

Wolfgang Schmidbauer, Dr. phil., Psychotherapeut (Einzel- und Paartherapie), Psychoanalytiker, Supervisor, Ehrenvorsitzender der Gesellschaft für analytische Gruppendynamik, Lehranalytiker, renommierter Fachautor und Schriftsteller.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb