Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Die Erwählten

Roman. Aus dem Schwedischen von Gisela Kosubek

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 1. Aufl.; 26.09.2015
Format 21,9 × 14,7 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 525 Seiten
Gewicht 785
ISBN 9783608939873

Kauf-Optionen

26,95 €


Merkliste

»›Die Erwählten‹ ist ein literarisches Meisterwerk – ebenso mitreißend und einfühlsam erzählt wie ›Die Elenden von Lódz‹.« Håkan Nesser

Zu diesem Buch

Adrian Ziegler, der aus einem sozial und erbbiologisch »minderwertigen« Elternhaus stammt, wird im Alter von elf Jahren nach Steinhof gebracht. Dort gehen für die Kinder Phantasie und Wirklichkeit ineinander über. Der Anblick des Berges vor dem Fenster weckt bei ihnen die Hoffnung auf einen Schutzengel, der zur Rettung naht.

Adrians Aufsässigkeit, einschließlich einer kurzzeitigen Flucht, lassen ihn sämtliche Stationen dieser Hölle des Nazi-Systems durchlaufen. Er kommt als Anschauungsobjekt in den Vorlesungssaal und schließlich auf die Krankenstation. Dort arbeitet Anna Katschenka, die den Umgang mit Kindern liebt. Doch Loyalität und Treue lassen sie fraglich erscheinende ärztliche Anweisungen strikt befolgen. Sie macht sich dadurch mitschuldig am Leiden und Tod zahlreicher Kinder. Steve Sem-Sandberg gelingt eine eindrucksvolle Schilderung des Lebens über mehr als sechs Jahrzehnte, wie es sich auch am finstersten Ort gestaltet.

Pressestimmen

»Sem-Sandbergs Roman vermittelt eindrücklich, dass die Verbrechen an den Elenden von Wien von Menschen begangen wurden, die keine Teufel waren, sondern biedere Nachbarn und Arbeitskollegen. „Die Erwählten“ vermittelt ein Wissen um die Schrecken der Vergangenheit, die kein Archiv preisgibt, une eine Form der Wahrheit, die tiefer reicht als die bloße Kenntnis der Fakten... Eine große Erzählung über die Vergangenheit und Mahnmal zugleich, ein Meisterstück der historischen Tiefenbohrung mit den Mitteln der Poesie, die das Unfassbare zu bannen und für die Gegenwart verständlich zu machen sucht.« Wolfgang Paterno, in: Profil, September 2015

Über den Autor

Steve Sem-Sandberg, geboren 1958, ist einer der renommiertesten schwedischen Autoren. Für den Roman 'Die Elenden von Lódz' hat er den schwedischen August-Preis verliehen bekommen. Er lebt in Stockholm und Wien.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb