Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Geisteswissenschaften

Reprint der Ausgabe von 1913

Details

Verlag Wiesbaden, Bergmann
Auflage/ Erscheinungsjahr 1965, Reprint der Erstausgabe von 1913
Format 23,5 × 15 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Halbleinen
Seiten/ Spieldauer 111 Seiten
Reihe Grenzfragen des Nerven- und Seelenlebens, Band XCIII
SFB Artikelnummer (SFB_ID) AQ-1336

Kauf-Optionen

35,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu Autor und Werk

Sachs wurde im Oktober 1910 Mitglied der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung, er war mit Otto Rank zusammen einer der ersten Laienanalytiker. Ebenfalls mit Rank u. a. war er vom 1912 bis 1927 Mitglied des »Geheimen Komitees« der Wiener Vereinigung. Die vorliegende Studie gliedert sich in die folgenden Abschnitte:

  • Das Unbewusste und seine Ausdrucksformen
  • Mythen- und Märchenforschung
  • Religionswissenschaft
  • Ethnologie und Linguistik
  • Ästhetik und Künstlerpsychologie
  • Philosophie – Ethik und Recht
  • Pädagogik und Charakterologie

Zum Erhaltungszustand

Verlagsfrisches Exemplar der Reprintausgabe aus dem Jahr 1965;  beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb