Bestelltelefon: 0800 588 78 30


Ermann, Michael (Hg.)

Diagnose Borderline

Diagnostik und therapeutische Praxis

Details

Verlag Kohlhammer
Auflage/ Erscheinungsjahr 30.01.2019
Format 20,5 × 14 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 97 Seiten
Abbildungen 1 Abb.
Gewicht 175
Reihe Lindauer Beiträge zur Psychotherapie und Psychosomatik
ISBN 9783170359963

Kauf-Optionen

20,00 €


Merkliste

Zu diesem Reader

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung ist ein allemal schillerndes Phänomen und sie bereitet Psychoanalytikern nicht selten diagnostische Schwierigkeiten. Das kleine Buch bietet Hilfe bei der Diagnostik, zeichnet unter psychodynamischen Aspekten die Entwicklung von Menschen mit diesem Befund nach und zeigt auf, wie therapeutisch mit ihnen umzugehen ist. Dabei werden auch die von diesen Patienten und Therapeuten ausgelösten, oft heftigen Affekte angesprochen und Udo Rauchfleisch legt dar, wie damit konstruktiv umgegangen werden kann. Die theoretischen Ausführungen werden durch zahlreiche hilfreiche kasuistische Vignetten veranschaulicht.

Inhalt

Erste Vorlesung: Deskriptive Diagnostik - Die Angst - Vielfältige »neurotische« Zeichen - Beziehungsstörungen - Die Borderline-Persönlichkeitsstörung und die übrigen Persönlichkeitsstörungen.

Zweite Vorlesung: Strukturelle Diagnostik und entwicklungspsychologische Aspekte - Unspezifische Anzeichen von Ich-Schwäche Primärprozesshafte Denkformen Spezifische Abwehrmechanismen - Entwicklungspsychologische Aspekte.

Dritte Vorlesung: Differentialdiagnose - Borderline-Persönlichkeitsstörung vs. Schizophrenie - Übertragungspsychose - Realitätsprüfung - Primärsymptome - Borderline-Persönlichkeitsstörung vs. narzisstische Störung - Gemeinsamkeiten zwischen Borderline- und Narzisstischen Persönlichkeitsstörungen - Unterschiede zwischen Borderline- und Narzisstischen Störungen - Unterschiede in den Konzepten von Kernberg und Kohut - Narzisstische Störungen auf verschiedenen Funktionsniveaus - Unterschiede im Hinblick auf die Entstehung und die Behandlung von Borderline-Persönlichkeiten.

Vierte Vorlesung: Behandlung und Behandlungstechnik - Übertragung Gegenübertragung - Behandlungstechnik - Angebot und Aufrechterhaltung eines stabilen Behandlungsrahmens - Das Thema »Motivation« - Die erhöhte Aktivität des Therapeuten - Umgang mit der Aggressivität der Patientinnen - Umgang mit selbstdestruktivem Verhalten - Fokussierung auf das Hier und Jetzt - Verwendung von Träumen.

Fünfte Vorlesung: Arbeit mit Borderline-Patientinnen auf tiefem Funktionsniveau - Die Bedeutung der sozialen Aspekte Inszenieren und agieren »Mangelnde« Motivation Behandlungsdauer.

Literatur / Stichwortverzeichnis / Personenverzeichnis.

Der Autor

Udo Rauchfleisch, Prof. emer. Dr. , hatte bis 2007 den Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Universität Basel inne. Es ist Psychoanalytiker in eigener Praxis sowie als Dozent am Psychoanalytischen Institut Basel tätig.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb