Bestelltelefon: 0800 588 78 30

EXTREM SELTEN!

Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten

ERSTAUSGABE

Details

Verlag Franz Deuticke, Leipzig/Wien
Auflage/ Erscheinungsjahr 1905, EA
Format 24,0 × 16,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Olwd. mit goldgeprägtem Rücken
Seiten/ Spieldauer 207 Seiten, 2 Bll.
SFB Artikelnummer (SFB_ID) SFB-007563_AQ

Kauf-Optionen

1.800,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Erste Ausgabe. – Grinstein 256; Meyer-Palmedo, Seite 84

Zu dieser Erstausgabe

"Wer einmal Anlaß gehabt hat, sich in der Literatur bei Ästhetikern und Psychologen zu erkundigen, welche Aufklärung über Wesen und Beziehung des Witzes gegeben werden kann, der wird wohl zugestehen müssen, daß die philosophische Bemühung dem Witz lange nicht in dem Maße zu teil geworden ist, welches er durch seine Rolle in unserem Geistesleben verdient."

Aus dem Vorwort Sigmund Freuds

Aus dem Inhalt

Analytischer Teil

  • Einleitung
  • Die Technik des Witzes
  • Die Tendenzen des Witzes

Synthetsicher Teil

  • Der Lustmechanismus und die Psychogenese des Witzes
  • Die Motive des Witzes - Der Witz als sozialer Vorgang

Theoretsicher Teil

  • Die Beziehung des Witzes zum Trauma und zum Unbewussten
  • Der Witz und die Arten des Komischen

Zum Erhaltungszustand

Im klassischen Fachantiquariat der SFB ist diese frühe Arbeit Sigmund Freuds in der extrem seltenen Erstausgabe; diese in der noch selteneren Original-Leinwandbindung mit geprägtem Rückentitel. Innen sehr gut erhalten und ohne jede Anmerkungen, Anstreichungen o.ä.; zwei Flecken am vorderen Buchdeckel, leicht bestoßen; Bleistiftvermerk am Vorsatz

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb