Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Der Untergrund des Denkens

Eine Philosophie des Unbewussten

Details

Verlag ROWOHLT Taschenbuch
Auflage/ Erscheinungsjahr 19.05.2017
Format 19 × 12,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 480 Seiten
ISBN 9783499628535

Kauf-Optionen

12,99 €


Merkliste

Eine grundlegende philosophische Analyse unbewusster Vorgänge

Zu diesem Buch

Unser Bewusstsein ist das größte Rätsel der Wissenschaft: Wir bestehen aus Milliarden von Molekülen, die weder denken noch fühlen können – und doch machen sie zusammen unsere Persönlichkeit und unser subjektives Erleben aus. Das Unbewusste ist ebenso rätselhaft; was dort passiert, kann niemand so genau sagen. Wie bestimmen unbewusste Eindrücke, Wünsche und Informationen unser Denken, Fühlen und Handeln? Die gute Nachricht: Wir sind die Herren im eigenen Haus, auch wenn wir manchmal nicht wissen, wer im Keller umherschleicht. Die schlechte Nachricht: Wir überschätzen manchmal unseren Einfluss und reden uns fälschlicherweise ein, wir hätten gute Gründe für unsere Taten.
Der Philosoph Philipp Hübl entlarvt den Mythos von der Macht des Unbewussten – er zeigt, wie Vernunft und kontrollierte Aufmerksamkeit uns vor Manipulation schützen. Ein ebenso grundlegendes wie provozierendes Buch.

Aus dem Inhalt

Einführung: Das entfesselte Unbewusste

  • Die dunklen Seiten des Bewusstseins
  • Das Modell

Philosophisches Handwerk

  • Schönheit durch Wiederholung: der Vertrautheitseffekt
  • Der philosophische Werkzeugkasten
  • Wie man mit dem Skalpell philosophiert
  • Unbewusstes Denken. Oder: Wie man mit dem Hammer philosophiert
  • Freiwillige Selbstkontrolle
  • Die Vermarktung der Wissenschaft
  • Vom Elfenbeinturm ins Labor und zurück

Uneinsichtiger Geist

  • Phänomenale Farben
  • Jemand hat Schmerzen, bin ich das?
  • Die Wissenschaft vom Innenleben
  • Die stillen Aufforderungen des iPhones
  • Kellner im Vordergrund, Erdbeben im Hintergrund
  • Die Kühlschrank-Illusion und andere Tücken der Selbstbeobachtung
  • Kann man Eindrücke ausdrücken?

Rätselhaftes Bewusstsein

  • Das Doppelleben des Schmerzes
  • Mit Leib und Seele
  • Das Fundament des Bewusstseins
  • Wo sind die NCC?
  • Die ungenaue Landkarte des Hirns
  • Bewusstsein als schönste Nebensache der Welt
  • Grenzen der Phantasie
  • Kopfsprung von der Spitze des Eisbergs
  • Höhere Stufen des Bewusstseins

Selektive Aufmerksamkeit

  • Unsichtbare Gorillas
  • Menschentausch
  • Danke für die vielen Aufmerksamkeiten
  • Flaschenhals, Scheinwerfer, Muskel oder Türsteher?
  • Die magische Zahl Sieben
  • Aufmerksamkeit als Türsteher zum Bewusstsein
  • Wie streng ist der Türsteher?
  • Bewusstsein im Überfluss
  • Aufmerksamkeit ohne Bewusstsein?
  • Das Hügel-Modell der Aufmerksamkeit
  • Der Selekteur am Fuße des Bewusstseinshügels

Verdrängte Wünsche

  • Die Erfindung der Psychoanalyse im 18. Jahrhundert
  • Über-Ich und Unter-Ich
  • Die Hydraulik des Seelenlebens
  • Freuds Theorietraum
  • Das Freud’sche Versprechen
  • Es ist nur drin, was man reinsteckt
  • Der Stoff, aus dem die Wünsche sind
  • Es denkt, also bin ich
  • Es ist dein altes Ego

Getäuschtes Selbst

  • Wie man ein falsches Selbstbild konstruiert
  • Die alltägliche Selbstüberschätzung
  • Humor mit Hirnspaltung
  • Der Segen der Selbsttäuschung
  • Das Paradox der Selbsttäuschung

Unsichtbares Ich

  • Identität und Individualität
  • Der Letzte macht das Ich aus
  • Spielt die Identität eine Rolle in der Geschichte?
  • Auf der Suche nach der verlorenen Identität
  • Meinigkeit
  • Ich als Charakter

Instinktive Sprache

  • Immer im Rahmen bleiben
  • Sprache als Organ
  • Wovon wir reden, wenn wir von Liebe reden
  • Krieg, Tanz, Kraft, Reise
  • Bestien und Viren
  • Die metaphorische Schrotflinte
  • Denkt die Sprache für uns?
  • Ist alles relativ?
  • Schnee von gestern
  • Achtung: Farben!
  • GPS im Kopf
  • Die Enthexung des Verstandes

Unterschwellige Wahrnehmung

  • Der verführerische Supermarkt
  • Wie man Entscheidungen in die richtige Bahn lenkt
  • Der Schwellenwert der Werbung
  • Die Unwiederholbarkeit unbewusster Manipulation
  • Das Gesetz der großen Wahl

Intuitives Entscheiden

  • Mit festem Schuhwerk auf dem Pfad der Logik
  • Die angekränkelte Vernunft
  • Die Fallstricke der Mathematik
  • Überleben der Intuitiven
  • Liebe: Pro und Contra
  • Die Einfältigkeit des Unbewussten
  • Die Schwächen der Intuition
  • Das Zuckerbrot der Intuition und die Peitsche der Vernunft

Kontrolliertes Handeln

  • Was tun?
  • Wie man beim Handeln auf Autopilot schaltet
  • Der Flow
  • Handelt unser Hirn für uns?
  • Fußball, Tourette und andere Zwänge
  • Kontrollillusionen
  • Ferngesteuerte Menschen
  • Wie fühlt sich Handeln an?
  • Tischrücken und andere Bewegungsillusionen

Konzentrierte Vernunft

  • Der Geist auf Wanderschaft
  • Die Zerstreuung in der Kultur
  • Das Glück der Selbstbeherrschung
  • Zirkeltraining für die Aufmerksamkeit
  • Das Odysseus-Prinzip
  • Wie man das Leben richtig abzinst
  • Freude am kontrollierten Kontrollverlust
  • Kreative Kontrollabgabe
  • Die dunkle Seite des Bewusstseins und die Rückkehr der Vernunft

Ausblick: An der langen Leine des Bewusstseins

  • Ich am Ende des Tunnels
  • Das sichtbare Mysterium

Über den Autor

Philipp Hübl ist Juniorprofessor für Theoretische Philosophie an der Universität Stuttgart. Er studierte Philosophie und Sprachwissenschaft in Berlin, Berkeley, New York und Oxford und lehrte in Aachen und Berlin.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb