Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Der Schlaf des Analytikers

Die Müdigkeitsreaktion in der Gegenübertragung

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 3., überarb. u. aktual. Aufl. 09.2010
Format 22 × 14,1 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 202 Seiten
Gewicht 372
ISBN 9783608945416

Kauf-Optionen

30,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Aufkommende Müdigkeit während körperlicher und /oder geistiger anstrengender Arbeit ist zuerst einmal eine ganz menschliche und physiologisch erklärbare Erscheinung. Auch der Psychoanalytiker, der häufig etliche Stunden am Tag im 50-Minutentakt bewegungsarm hohe Aufmerksamkeitsleistungen erbringen soll, ist davon nicht ausgenommen.

Bei dieser lapidaren Feststellung belässt es der der Psychoanalyse-Kundige natürlich nicht, fällt doch auf, daß sich Müdikeitsattaken keineswegs gleich über den Arbeitstag verteilen. Es geht in diesem Zusammenhang dabei immer auch um Aspekte der Übertragungs- und Gegenübertragungssituation. Insofern können dem Therapeuten plötzlich überfallende Müdigkeitsschübe auch wertvolle Winke für die Handhabung der Übertraguns- und Gegenübertragungssituation und bezüglich der eigenen Abwehr liefern. Hier faßt Zwiebel die Müdigkeit als symptomatische Reaktion im Sinne einer ›Störung‹ des abwartenden Zuhörens auf: Patient, Analytiker und die besondere Struktur der analytisch-therapeutischen Situation tragen zur Entwicklung dieses Phänomens bei. Der Autor diskutiert zudem die »Dynamik von Anwesenheit und Abwesenheit« und zeigt, wie der Analytiker seine Müdigkeit durcharbeiten und für sich aufschließen kann. Raf Zwiebel hat sein Buch für diese 3. Auflage überarbeitet und aktualisiert.

Aus dem Inhalt

  1. Einleitung
  2. Das Phänomen
  3. Die analytisch-therapeutische Position
  4. Der Beitrag des Patienten
  5. Der Beitrag des Analytikers
  6. Der Beitrag der analytischen Situation
  7. Die »Behandlung« des Phänomens
  8. Zur Dynamik von Abwesenheit und Anwesenheit
  9. Schlussbetrachtung oder: Wie man Analytiker bleibt

Über den Autor

Ralf Zwiebel, Prof. Dr. med., Psychoanalytiker und Lehranalytiker am Alexander-Mitscherlich-Institut Kassel (DPV, IPV), war geschäftsführender Direktor des Instituts für Psychoanalyse und Professor für Psychoanalytische Psychologie an der Universität Kassel. Er ist in eigener psychoanalytischer Praxis tätig.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb