Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Lesetipp!

Der James Joyce-Mord

Ein neuer Fall für Kate Fansler. Ein Krimi aus dem psychoanalytischen Milieu. - Aus dem amerikanischen Englisch von Monika Blaich und Klaus Kamberger

Details

Verlag Dörlemann
Auflage/ Erscheinungsjahr 16.06.2021
Format 19,5 × 12 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 336 Seiten
Gewicht 310
ISBN 9783038200963

Kauf-Optionen

18,00 €


Merkliste

Carolyn Gold Heilbrun (1926-2003) war eine us-amerikanische Literaturwissenschaftlerin und Feministin. Sie lehrte an der New Yorker Columbia University und wurde dort 1986 Leiterin eines neu eingerichteten Forschungsinstitutes für Frauenfragen, – und sie schrieb unter dem Pseudonym Amanda Cross zahlreiche Kriminalromane, in denen eine gleichermaßen  intelligente wie auch schlagfertige Detektivin namens Kate Fansler ermittelt, die in ihrem Broterwerb eigentlich eine Unidozentin ist. Der Schweizer Verlag Dörlemann legt diesen und, so ist es geplant, in absehbarer Zeit auch die anderen Kriminalromane der Autorin, welche in den 90ern bei dtv erschienen ware(n), in Neuübersetzungen und mit zum Teil veränderten Titeln jetzt wieder auf.

Zu diesem Krimi

Kate Fansler verschlägt es aus New York City den Sommer über in die ländliche Idylle der Berkshires. Hier in Araby soll sie den Nachlass des amerikanischen Verlegers von James Joyce sichten.

Unglücklicherweise wird ausgerechnet während ihrer rekreativen literarischen Ferienarbeit rund um den zu sichtenden Nachlass ihre nicht eben besonders sympathisch wirkende Nachbarin Mary Bradford erschossen aufgefunden. Für KennerInnen von Kate Fransler wird es nicht sonderlich überraschend sein, daß sie die Korrespondenz des berühmten irischen Autors nach dieser aktuellen Wendung erst einmal liegen läßt und wild entschlossen beginnt, die Spur des Mörders ihrer Nachbarin und dessen Mordmotiv zu finden.

Die Autorin

Amanda Cross, eigentlich Carolyn Gold Heilbrun, geboren 1926 in New Jersey, war eine feministische Literaturwissenschaftlerin und lehrte an der Columbia University. Sie veröffentlichte zahlreiche wissenschaftlichen Schriften; die Kriminalromane mit der Literaturprofessorin und Amateurdetektivin Kate Fansler schrieb sie unter Pseudonym. Sie starb am 3. Oktober 2003 in New York.

Die Übersetzerin

Monika Blaich, geboren 1942 in Berlin, ist diplomierte Übersetzerin für Englisch, Französisch und Spanisch. Seit vielen Jahren überträgt sie u. a. Werke von Angela Carter, Graham Greene und Ruth Rendell ins Deutsche. KLAUS KAMBERGER, geboren 1940 in Paderborn, gelernter Zeitungsredakteur, übersetzte u. a. gemeinsam mit Monika Blaich Amanda Cross, Patricia Cornwell und Scott Turnow aus dem Englischen.
Amanda Cross

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb