Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Das Verhältnis von Seele und Leib

Philosophen und Ärzten zu wohlwollender und ernster Erwägung übergeben

Details

Verlag Kloof & Bonset
Auflage/ Erscheinungsjahr 1965 f. d. Reprint
Format 22 × 15 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Olwd.
Seiten/ Spieldauer 301 Seiten
Gewicht 540
ISBN 90-6031-002-0

Kauf-Optionen

46,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Reprint der Ausgabe Göttingen 1826

Zu diesem Buch

In den beiden Abteilungen des vorliegenden Buches schreibt Beneke:

  1. Über das Verhältnis des menschlichen Vorstellens zum Sein.
  2.  Anwendung des im ersten Teil entwickelten Verhältnisses auf das Verhältnis zwischen Seele und Leib

Über den Autor

Friedrich Eduard Beneke (1798 – 1854) - Philosoph, Psychologe und Pädagoge - führte den von Jakob Friedrich Fries begründeten Psychologismus scharf durch und erklärte die (nach naturwissenschaftlicher Methode zu behandelnde) Psychologie als Grundwissenschaft, deren Aufgabe es sei, die komplizierten psychischen Erscheinungen auf einfache Elemente zurückzuführen.

Lieferbarkeitshinweis

Die Reprint-Ausgabe bei der SFB als ein letztes verlagsfrisches Archivexemplar; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb