Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Das sterbende Tier

Roman. übersetzt aus dem Englischen von Dirk van Gunsteren

Details

Verlag Houghton Mifflin
Auflage/ Erscheinungsjahr 31.01.2003
Format 21,9 × 14,1 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 168 Seiten
Gewicht 350
ISBN 9783446202733

Kauf-Optionen

16,90 €


Merkliste

Zu diesem Roman

Nach seinem gefeierten Roman "Der menschliche Makel" ein neues Meisterwerk von Philip Roth. David Kepesh, ein in Ehren ergrauter Kulturkritiker, ist über sechzig, als er die Studentin Consuela kennen lernt, die sein Leben in erotische Turbulenzen stürzt ...

Ein Roman, in dem ein Mann seine intimsten Seelenregungen preisgibt und über Sex, die Hinfälligkeit des Körpers und das Altern auf eine Weise spricht, die einem den Atem raubt.

Stimmen zum Werk des Autors

"Ohne Rücksicht auf Opferstatus, Gruppen-. Klassen oder Geschlechterzugehörigkeit war sein Schreiben darum bemüht, so genau wie möglich zu inspizieren, was uns so quält, wenn wir glauben, mit uns alleine zu sein … Philip Roth war und blieb einer, der das Unangenehme beschrieb und damit nie ganz verdaubar war. Und genau dieses Unverdaubare machte ihn als Autor so interessant, so gut und so groß."

Doris Akrap,ind: Die Tageszeitung, 24.05.18

"Jedes neue Werk seiner rastlosen Produktivität überrascht uns von Neuem durch seine Meisterschaft."

Ulrich Greiner, Die Zeit, 10.02.11

"Der wichtigste Schriftsteller unserer Zeit. Roth ist einer der wenigen Schriftsteller, die einen beim Lesen heiß und kalt werden lassen. Seine Bücher werden immer besser, immer getriebener."

Willi Winkler, in derr: Süddeutsche Zeitung - SZ, 23.04.11

Der Autor

Philip Roth wurde 1933 in Newark, New Jersey, geboren und starb 2018 in New York City. 1998 erhielt er für Amerikanisches Idyll den Pulitzerpreis. Ebenfalls 1998 wurde ihm im Weißen Haus die National Medal of Arts verliehen, und 2001 erhielt er die höchste Auszeichnung der American Academy of Arts and Letters, die Gold Medal, mit der unter anderem John Dos Passos, William Faulkner und Saul Bellow ausgezeichnet worden sind. Er hat zweimal den National Book Award und den National Book Critics Circle Award erhalten, dreimal den PEN/Faulkner Award und außerdem den PEN/Nabokov Award und den PEN/Saul Bellow Award. Bei Hanser erschienen zuletzt u.a. Das sterbende Tier (Roman, 2003), Shop Talk (Ein Schriftsteller, seine Kollegen und ihr Werk, 2004), Jedermann (Roman, 2006), Mein Leben als Mann (Roman, Neuausgabe 2007), Eigene und fremde Bücher, wiedergelesen (2007), Exit Ghost (Roman, 2008), Empörung (Roman, 2009), Portnoys Beschwerden (Neuübersetzung, 2009), Die Demütigung (2010) und Nemesis (2011), außerdem 2018 in Neuausgaben die Romane Amerikanisches Idyll, Der menschliche Makel und Verschwörung gegen Amerika sowie Mein Leben als Sohn. (Quelle: Verlag)

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb