Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Neuausgabe

Das Rätsel Ödipus

Die biologischen Wurzeln des Urkonfliktes von Intimität und Autonomie

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 06.2020
Format 21 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Gewicht 1037
ISBN 9783837929553

Kauf-Optionen

49,90 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Ausgehend von reichem Datenmaterial aus der vergleichenden Verhaltensforschung und der Kulturanthropologie entwirft der Autor eine Systemtheorie der sozialen Motivation, die für die Praxis Orientierungshilfe bietet, aber auch allgemein eine Neubesinnung auf die Stellung des Menschen in der Natur anregt.

Inhalt

Erster Teil: Das Problem

1. Kapitel

Fridolin und Adelheid

  • Die Vorgeschichte
  • Von Gänsen und Menschen
  • Die Idylle
  • Der Bruch
  • Eine seltsame Parallele
  • Der Beginn eines Projektes

2. Kapitel

Die universale Norm

  • Das Vorrecht der Götterkinder
  • Neuzeitliche Varianten
  • Inzest und Magie
  • Zwei kritische Fälle
  • Eine Theorie der Kulturentstehung

3. Kapitel

Schranken der Partnerwahl

  • Eine Reisebekanntschaft
  • Gradienten
  • Dimensionen sozialer Distanz
  • Thema mit Variationen
  • Mesalliancen
  • Totem und Tabu
  • Geografische Nachbarschaft
  • Kritische Distanz
  • Schönheitsideale
  • Die Trobriander

4. Kapitel

Elementare Verwandtschaftsstrukturen

  • Definitionsfragen
  • Einfache Verwandtschaftsterminologien
  • Das Crow-Omaha-System
  • Inhaltliche Gesichtspunkte
  • Beistand und Tradition
  • Tauschgeschäfte
  • Ein Modellbeispiel
  • Empirische Bestätigungen
  • Schiefe Türme

Zweiter Teil: Erklärungsversuche

5. Kapitel

Maxwells Dämon

  • Der Gaukler
  • Erbanlagen unter dem Mikroskop
  • Die zwei Rezepte
  • Genetisches Konfliktmanagement
  • Ein Hermaphrodit
  • Inzuchtkoeffizienten
  • Die Natur macht Sprünge
  • Risiken der Homozygotie

6. Kapitel

Ein Gespräch über Theorien

  • Ein eigentümliches Symposium
  • Das Argument der Ignoranz
  • Das Argument der Unschädlichkeit
  • Das Argument der natürlichen Endogamie
  • Westermarcks Theorie
  • Vertrautheit zeugt Liebe
  • Eine entmutigende Bilanz

7. Kapitel

Ursachen, Funktionen, Strukturen

  • Der Pakt mit dem Teufel
  • Vier Arten von Kausalität
  • Das Ausgangsmaterial 
  • Psychologische Spekulationen
  • Die Grammatik der Gesellschaft
  • Der häusliche Friede
  • Überfamiliäre Solidarität
  • Die Frage nach der Wirkursache
  • Frazers Argumente

8. Kapitel

Kindliche Begierden

  • Ein prähistorisches Verbrechen
  • Ererbte Reminiszenzen
  • Der Ödipuskomplex
  • Machenschaften im Halbdunkel
  • Verkappte Träume
  • Die »ausgedünnte« Ehe
  • Ein positives Feedback
  • Lücken, Ängste, Vermeidungen
  • Im Garten der Geheimnisse
  • Tony und seine Mutter

Dritter Teil: Sicherheit und Erregung

9. Kapitel

Ziele des Verhaltens

  • Der Instinkt des Bumerangs
  • Psychische Energetik
  • Richtungsunterschiede
  • Reflexe und Automatismen
  • Lernerfahrung und Erbkoordination
  • Reaktivität und Spontaneität
  • Die zwei Phasen einer Instinkthandlung
  • Das psycho-hydraulische Modell
  • Aktionsspezifische Energien
  • Emotionen und Kognitionen

10. Kapitel

Triebbedingte Ruhezustände

  • Soziale Bedürfnisse
  • Not liebt Gesellschaft
  • Liebe und Hass
  • Neue theoretische Perspektiven
  • Die Frage des prototypischen Objektes
  • Bindung und Abhängigkeit
  • Die Wende zum System
  • Instinkte ohne Endhandlung
  • Das Individuum mit Heimcharakter

11. Kapitel

Die neun Vettern Haldanes

  • Eine Provokation
  • Biologischer Funktionalismus
  • Zwecke, Ziele, Werte
  • Das Gleichgewicht überlebt
  • Ein fruchtbringender Irrtum
  • Gruppen und Sippen
  • Schopenhauers Vision
  • Zurück zu den Nahursachen
  • Vertrautheit ohne Verwandtschaft
  • Die Soziobiologie der Bindungsmotivation

12. Kapitel

Sensible Situationen

  • Alpine Werbungsbräuche
  • Lawinen nach Plan
  • Peter Klopfers Ziegen
  • Belohnung oder Information?
  • Amors Pfeile
  • Frühkindliche Eindrücke
  • Filiale und sexuelle Prägung
  • Detektoren
  • Das Kriterium der Überindividualität
  • Die Natur der sexuellen Prägung
  • Typus und Individuum

13. Kapitel

Der Schritt in die Unabhängigkeit

  • Die Nasenbären
  • Spielarten sozialer Unverbindlichkeit
  • Gestalten im Fließgleichgewicht
  • Nachlassende Bindungskräfte
  • Geborgenheit im Kollektiv?
  • Die Geometrie der eigennützigen Herde
  • Stellvertreter und Rivalen
  • Parentale Investition
  • Rivalität und Selektivität

14. Kapitel

Der Ruf der Kohorte

  • Im Klub der Individualisten
  • Freiwilliger Objektwechsel
  • Bill Masons Experiment
  • Die Polarität sozialer Anziehungskräfte
  • Zwei neue Modewörter
  • Aktivation
  • Neugier
  • Kollative Reize
  • Erregung 
  • Die Angst vor dem Fremden

15. Kapitel

Das Spiel mit dem Feuer

  • Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung
  • Spezifische und diversive Exploration
  • Neugier und Spiel
  • Nicht ernst gemeint
  • Antriebsüberschuss oder Kompetenzerwerb?
  • Der neue Ast
  • Gelegenheit macht Diebe
  • Unternehmungslust und Abhängigkeit

Vierter Teil: Hemmung und Überdruss

16. Kapitel

Die Töchter des Paschas

  • Der gebrochene Speer
  • Der Harem der Steppenzebras
  • Die Entführung der Jungfrauen
  • Damenwahl
  • Eine gröbere Variante
  • Cherchez la femme
  • Höfliche Machos
  • Die adoptierte Kindsbraut

17. Kapitel

Zweierbeziehungen

  • Die treuen Asseln
  • Monogamie bei Wirbeltieren
  • Generationenkonflikte
  • Die Mauer der Fremdheit
  • Symmetrie der Geschlechter
  • Probleme mit Zwergwachteln
  • Fremdpaare und Geschwisterpaare
  • Besuch vor der Tür

18. Kapitel

Synchronisation und Dominanz

  • Der Kampf der Kapitäne
  • Ausdruck und Emotion
  • Zwei einfache Beispiele
  • Ansteckung, Unterlassung, Ergänzung
  • Der kleine König
  • Rangordnung
  • Im Brennpunkt der Aufmerksamkeit
  • Die Geschichte von der furchtlosen Elritze
  • Zäune und Ketten
  • Vom Lohn der Ergebenheit

19. Kapitel

Repressive Harmonie

  • Der Mythos vom Lichtträger
  • Die kleinen Männchen
  • Babysitter
  • Vortritt an der Futterschale
  • Psychische Kastration
  • Der Engelsturz
  • Wissenschaftliche Eheanbahnung
  • Die Dynamik der Aristogamie
  • Eine polygyne Parallele
  • Vorboten totalitärer Moral

20. Kapitel

Psychosomatische Zusammenhänge

  • Tod durch Nierenversagen
  • Verschränkte Funktionskreise
  • Eine Taxonomie der Motive
  • Die vegetative Balance
  • Kronos und seine Kinder
  • Die Subdominanten und die Submissiven
  • Erlernte Hilflosigkeit
  • Auf den Spuren des Todestriebs
  • Das kleinere Übel

21. Kapitel

Die Überdrussreaktion

  • Neue Formen des Zusammenlebens
  • Die Kolonie von Cayo Santiago
  • Rangordnung bei Rhesusaffen
  • Anspruch auf Autonomie
  • Matrilinien
  • Die Dispersion der Männchen
  • Mütter und Söhne
  • Im Schatten des Menschen
  • »Offene Verbände«
  • Veränderungen in der Reifezeit 
  • Erlebnisse mit Lucy 
  • Der Westermarck-Effekt

22. Kapitel

Eine späte Ehrenrettung

  • Ismails Theorie 
  • Heirat im alten China
  • Eine anspruchsvolle Feldstudie 
  • Dorfklatsch 
  • Ein ethnografisches Naturtalent
  • Arme Sim-pua
  • Sozioökonomische Faktoren
  • Der stille Kampf um den Ring 
  • Kindheit im Kibbuz

Fünfter Teil: Wirkungsgefüge

23. Kapitel

Das Paradox der Sexualität

  • Erfahrungen in Stall und Zoo 
  • Bizarre Grenzfälle 
  • Vermehrung ohne Vereinigung
  • Mein Freund Benno 
  • Rendezvous-Manöver
  • Die Jungfrau auf der Insel

24. Kapitel

Eine utopische Geschichte

  • Genovevas Baby
  • Die Konkurrenz 
  • Die Untat im Farnwald 
  • Die Funktion des Kleinen Unterschiedes
  • Schlechte Chancen für Emma 
  • Der biologische Sinn der Inzestbarrieren

25. Kapitel

Ein kybernetisches Modell

  • Lichtpunkte auf der Mattscheibe
  • Ein Standardmodell für Säugetiere?
  • Computer und Gefühle
  • Was heißt eigentlich »Kybernetik«? 
  • Bausteine zu einem Blockschaltbild 
  • Zeit und Kausalität 
  • Freie Eingänge 
  • Appetenz und Aversion 
  • Das Erregungssystem 
  • Reifungsprozesse 
  • Veränderungen in den Sollwerten

26. Kapitel

Mehr Kybernetik

  • Isabel
  • Eine Dimension genügt nicht 
  • Reminiszenzen an Murdocks Heiratsregeln 
  • Aktivation und Coping-Strategien 
  • Aggression 
  • Supplikation 
  • Invention

27. Kapitel

Noch mehr Kybernetik

  • Die Furcht vor dem Herrn
  • Bausteine zur Systemtheorie der Rangordnung 
  • Affektive Akklimatisation
  • Der Zusammenhang der Sollwerte 
  • Autonomie und Unabhängigkeit 
  • Wechselwirkungen der Libido 
  • Urvertrauen 
  • Das Muttersöhnchen-Syndrom 
  • »Vermeider«-Kinder 
  • Spielarten der Unbehaustheit 
  • Das Not-Ich 
  • Distanzäquivalente 
  • Probleme der Prosozialität

28. Kapitel

Die Göttin mit dem Schlangenrock

  • Hände und Herzen 
  • Jenseits des Lustprinzips 
  • Pathos und Ataraxia
  • Eine fatale Umdeutung 
  • Verwischte Spuren
  • Die Botschaft der Coatlicue 
  • Sandor Ferenczis Überlegungen 
  • Intimität und Autonomie

Sechster Teil: Natur und Kultur

29. Kapitel

Das nicht festgestellte Tier

  • Gnothi seautón 
  • Auf der Suche nach dem Archimedischen Punkt 
  • Der nackte Affe 
  • Spekulationen auf der Gegenseite 
  • Evolution und Metamorphose 
  • Der Mythos vom »Mängelwesen«
  • Umwelt, Antrieb, Erbkoordination 
  • Der Hiatus 
  • Stimmt das alles?

30. Kapitel

Imaginäre Dimensionen

  • Jenseits der Erbkoordination
  •  Eine wichtige Akzentverlagerung
  • Simulierte Antriebe 
  • Die Erfindung der Imagination 
  • Kategorien 
  • »Identisch« heißt nicht »gleich« 
  • Von der diachronen zur synchronen Identität 
  • Die »Sprache« der Schimpansen 
  • Verdinglichung
  • Die dritte Ebene 
  • Schwarz-Weiß-Malerei 
  • Die Vergegenwärtigung der Zeitachse 
  • Eine kopernikanische Wende

31. Kapitel

Das Erbe der Instinkte

  • Seltsame Anachronismen
  • Der stolpernde Clown 
  • Ungewissheit und Wagnis 
  • Der Wunsch nach Eigentum
  • Opium für das Volk? 
  • Die Unfähigkeit zu vergessen 
  • Auge um Auge

32. Kapitel

Konturen der Gesellschaft

  • Die Straßen von Manhattan 
  • Der Drachentöter
  • Die Stadt auf dem Hügel 
  • Des Gedankens Blässe 
  • Die Bedeutung der Konformität
  • Vox populi
  • Ordnung im Schwimmbad 
  • Konservative Strukturen
  • Kulturelle Evolution
  • Die Macht des Funktionslosen
  • Tintenkleckse und Fantasie 
  • Moral mit umgekehrtem Vorzeichen

33. Kapitel

Wissenschaft und Ideologie

  • Vom Sein zum Sollen?
  • Naturrecht 
  • »Reduktionismus« und kein Ende 
  • Bewusstsein und Reflexion 
  • Die Emanzipation von der Natur 
  • Die Mütter

Anhang / Hinweise auf weiterführende Literatur / Literatur / Personenregister / Sachregister

Über den Autor

Prof. Dr. phil. Dr. phil. h.c. Norbert Bischof war bis 1997 Professor für Allgemeine Psychologie und Direktor der Biomathematischen Abteilung am Psychologischen Institut der Universität Zürich, danach Honorarprofessor an der Universität München. Zuvor war er langjähriger Mitarbeiter der Verhaltensforscher Erich von Holst und Konrad Lorenz am Max Planck Institut für Verhaltensphysiologie in Seewiesen sowie Gastprofessor am CalTech, Pasadena. 2003 erhielt er zusammen mit Doris Bischof-Köhler den Deutschen Psychologiepreis, 2011 den Bowlby-Ainsworth Founder Award des New York Attachment Consortiums. Er ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb