Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Wellendorf, Franz; Werner, Hannelore (Hg.)

Das Ende des Ödipus

Entwertung und Idealisierung ödipaler Konzepte in der Psychoanalyse heute

Details

Verlag edition diskord
Auflage/ Erscheinungsjahr 2005
Format 21,4 × 14,4 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Gebunden
Seiten/ Spieldauer 416 Seiten
Gewicht 565
ISBN 9783860995693

Kauf-Optionen

Archivbestand

24,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Freud nannte den Ödipuskomplex den Kernkomplex der Neurosen und erklärte ihn zum ›Schibboleth‹, das die Anhänger der Psychoanalyse von ihren Gegnern scheide. Der Ödipuskomplex wurde für ihn zu einem zentralen Bezugspunkt in der Theorie der psychosexuellen Entwicklung und der Bildung des Über-Ichs. Seine Bewältigung ist ein Ringen um die Anerkennung der Generationsgrenzen und der Geschlechterdifferenz. In den vergangenen Jahrzehnten sind vermehrt andere Konzepte für das Verständnis und die Erklärung seelischer Entwicklung in den Vordergrund getreten: Bindung und Trennung, das narzißtische Regulationssystem, Nähe und Distanz, Mentalisierungsprozesse. Auch das Verständnis der Bedeutung des Dritten in der Entwicklung des Individuums hat sich verändert. Der damit einhergehende Wandel im psychoanalytischen Verständnis des Ödipalen wird in diesem Band erörtert. Schwerpunkte sind Fragen der mythologischen Metaphorik, der kulturellen Bedeutung, der Geschlechterdifferenz und Aspekte der Behandlungstechnik.

Mit Beiträgen von: B. Blank-Knaut, B. Boothe, W. Brüggen, I.. Focke, J. Haustein, J. Herzog, B. König, J. Ludin, E. Putz-Meinhardt, N. Rand, W. Ruff, G. Salzmann, J. Schäfer, G. Schäfer-Böker, H. Schoenhals, R. Stein, F. Wellendorf, U. Widmer, A. Wittenberger, R. Zwiebel.

Der Mitherausgeber

Franz Wellendorf, Prof. Dr., Psychoanalytiker, Lehranalytiker DPG, IPV; Vorsitzender der DPG; Affiliiertes Mitglied der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung; Guest Member der British Psychoanalytic Society.

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB als ein verlagsfrischer Archivbestand zum Angebotspreis; veim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb