Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Das Buch vom Ich

Christoph Martin Wielands »Aristipp und einige seiner Zeitgenossen«

Details

Verlag Haffmans, Zürich
Auflage/ Erscheinungsjahr 1993
Format 22 × 12,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 344 Seiten
ISBN 3-251-20131-x

Kauf-Optionen

42,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

»Wieland erklärte sich von seiner Seite gegen den Gebrauch des Wortes Tugend und machte es überall lächerlich, weil er den Unsinn dieses so sehr gemißbrauchten unverständig gelallten Wortes haßte und es für den Alltagsgebrauch zu vornehm hielt. - Mit größter Heftigkeit spricht er gegen die Philosophie, um so mehr, da Reinhold aus Bonhomie der Fichte'schen Wissenschaftslehre gehuldiget habe, da er doch selbst über alle KanVsche Philosophie durch ein System der Popularität sich hätte die Oberherrschaft erwerben können. Er, Wieland, würde einem solchen philosophischen reinen Ich eine Tracht Stockprügel auf den Hintern aufzählen lassen, um ihn zum Geständnis zu bringen, daß sich das reine Ich nicht ohne das Nichtich setzen könne.«

Aus dem Vorwort

Aus dem Inhalt

  • Einleitung: Osmannstädt und Titelkupfer
  1. »Politeia«
  2. Politik
  3. Philosophie
  4. Lais
  5. Ästhetik
  6. »Symposion«

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB ein ungelesenes, annähernd verlagsfrisches Archivexemplar; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb