Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!

Das Biest des Monsieur Racine

Ein Diogenes Kinderbuch (Vom Autor signiertes Exemplar)

Details

Verlag Diogenes
Auflage/ Erscheinungsjahr 28.03.2006
Format 30 × 23 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 32 Seiten (unpaginiert)
Gewicht 417
ISBN 9783257005448_Vorzug

Kauf-Optionen


Merkliste

Lieferbarkeit

Verkauft

"Ich war neun Jahre alt, als sie bei uns aufgetaucht sind, die Nazis. Vier Jahre lang war ich, vor allem in der Schule, ihrer hirnrissigen Gehirnwäsche ausgesetzt. Nazi in der Schule, Elsässer mit meinen Kameraden und Franzose zu Hause. (...)"

Tomi Ungerer in einem Interview mit Andreas Platthaus von der FAZ, welches dieser 2011 zum 80. Geburtstag des Künstlers geführt hat

Zu diesem Kinderbuch

Ein Biest mit sockenartigen Ohren und einem Körper, der aussieht wie ein Haufen Wolldecken, treibt sein Unwesen in Monsieur Racines sorgsam gepflegtem Mustergarten, zu dem nervige Nachbarn und Neugierige natürlich keinen Zugang haben. Das Biest kümmert dies aber nicht und es klettert einfach über den Zaun: Monsieur Racine schäumt, aber oh Wunder: Mit dem Biest kommt etwas ganz Neues in das Leben des einsamen und verhärteten Mannes ... – Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft …

Der Autor und Künstler

Tomi Ungerer, geboren 1931 in Straßburg, verstorben im Februar 2019, verpatzte die Reifeprüfung, trampte dafür durch ganz Europa und veröffentlichte erste Zeichnungen im ›Simplicissimus‹. In New York begann sein unaufhaltsamer Aufstieg als Illustrator, Kinderbuchautor, Zeichner und Maler. Seine Bilderbücher, etwa ›Die drei Räuber‹ oder ›Der Mondmann‹, sind moderne Klassiker. Er lebt bis zu seinem Tod abwechselns mit seiner Familie im Südwesten Irlands und in Straßburg.

»Meine Wurzeln sind im Elsaß, meine Baumkrone ist in Irland.« Die Hälfte des Jahres lebte Tomi Ungerer zuletzt auf einer großen Farm in einer zeitlosen Landschaft in Südirland. Seine Heimatstadt Straßburg, das Zentrum jener »Zwischenkultur« aus Deutschland und Frankreich, war sein zweiter Wohnort. Dort wurde ihm als ersten lebenden Künstlers Frankreichs ein eigenes Museum gewidmet, das »Musée Tomi Ungerer – Centre international de l'Illustration«. (Quelle: Diogenes Verlag)

Lieferbarkeitshinweis /Erhaltungszustand

Im Fachantiquariat der SFB der Bilderbuchklassiker Tomi Ungerers als ein von ihm auf dem Vorsatz schwungvoll signiertes Exemplar in einem guten bis sehr guten Erhaltungszustand.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb