Bestelltelefon: 0800 588 78 30


Resch, Franz; Seiffge-Krenke, Inge (Hg.)

Chronische Depression, Trauma und Embodiment. Eine transgenerative Perspektive in psychoanalytischen Behandlungen

Psychodynamik kompakt

Details

Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
Auflage/ Erscheinungsjahr 04.12.2017
Format 18,5 × 12 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 72 Seiten
Abbildungen mit 2 Abb. und 2 Tab.
Reihe Psychodynamik kompakt
ISBN 9783525406106

Kauf-Optionen

12,00 €


Merkliste

Zu diesem Band der Reihe

Bleiben akute Traumatisierungen – besonders bei Kindern und Jugendlichen – unbehandelt, führen sie nicht selten in chronische Depressionen, die dann allenfalls noch durch intensive Langzeittherapien behandelt werden können.

Viele chronisch depressive Menschen sind früh und mehrfach traumatisiert. Im Körper werden diese Erfahrungen als »embodied memories« erhalten und bestimmen meist unerkannt Denken, Fühlen und Handeln. In der Übertragungsbeziehung zum Analytiker/zur Analytikerin bilden diese »embodied memories« einen Schlüssel zu einem präzisen Verstehen der erlittenen Traumatisierungen. Zwei ausführliche Fallbeispiele illustrieren, dass psychoanalytische Behandlungen aus der depressiven Erkrankung herausführen können und dadurch eine transgenerationale Weitergabe von Traumatisierungen und Depressionen weniger wahrscheinlich wird.

Aus dem Inhalt

Vorwort zur Reihe / Vorwort zum Band

1 Einführende Bemerkungen

2 Chronische Depression – einige Fakten zu einer Zeitkrankheit

3 Zur psychoanalytischen Traumaforschung

4 Chronische Depression und Trauma

  • 4.1 Transgenerationelle Weitergabe von Trauma und Depression in der LAC-Depressionsstudie
  • 4.2 Einige interdisziplinäre Forschungsergebnisse zu Trauma und Depression
  • 4.2.1 Frühe emotionale Vernachlässigung, körperlicher und sexueller Missbrauch: erhöhtes Risiko für Depressionen im Erwachsenenalter
  • 4.2.2 Kinder depressiver Eltern
  • 4.2.3 Ausgewählte Ergebnisse der epigenetischen Forschung zu Trauma und Depression
  • 4.2.4 Einige neurowissenschaftliche Studien zu Trauma und Stress

5 Embodied Memories: Schlüssel zum Verstehen von unbewusst gewordenen Traumatisierungen

  • 5.1 Von der klassischen zur Embodied Cognitive Science
  • 5.2 Entschlüsseln von Embodied Memories und therapeutische Veränderungen. Zwei Fallbeispiele

6 Zur transgenerativen Dimension in psychoanalytischen Behandlungen schwer traumatisierter, chronisch depressiver Patienten: Kurze Zusammenfassung

Literatur

Über die Autorin

Marianne Leuzinger-Bohleber, Prof. Dr. phil., ehemalige Direktorin des Sigmund-Freud-Instituts Frankfurt a. M. (2001–2016) und Professorin für Psychoanalytische Psychologie an der Universität Kassel, ist u. a. Lehranalytikerin der DPV (Deutschen Psychoanalytische Ver einigung), stellv. Vorsitzende des Forschungs komitees der IPA (International Psychoanalytic Association).

Über die Mitherausgeberin

Inge Seiffge-Krenke, ist Professorin für Entwicklungspsychologie und Gesundheitspsychologie an der Universität Mainz mit Schwerpunkt Beziehungsforschung. Sie ist Psychoanalytikerin und in der Lehre und Supervision tätig.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb