Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Bücherwahn

Eine Erzählung

Details

Verlag Hanser, Carl
Auflage/ Erscheinungsjahr 2012
Format 20,6 × 12,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 40 Seiten
Abbildungen mit 3 farb. Abb.
ISBN 978-3-446-24103-9

Kauf-Optionen

3,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Büchlein

Liebe zu Büchern braucht ja nicht in jedem Fall so tödlich-konseqent ausgestaltet zu sein wie die des Buchhändlers Giacomo? Für seine Manie geht er buchstäblich über Leichen. – In jedem Fall aber wird das Frühwerk »Bücherwahn« des gerade einmal 15jährigen Flaubert all die fesseln, welche dem unfassbaren Kribbeln, der süßen Neugier und dem »Durst nach Leben«, die sich in Büchern so schön konzentrieren, verfallen sind.

Gustave Flaubert war unerbittliche Präzision in der Kunst wichtiger als überhitzte Inspiration und das Suchen nach bisher unbeschriebenen Aspekten der Wirklichkeit wesentlicher als romantische Gefühlsdarstellung. Diese strenge Forderung setzte er in »Madame Bovary« in revolutionärer Weise um, doch vorher hatte es in seinem Leben eine Epoche gegeben, die in ihrer anarchischen Heftigkeit ihresgleichen sucht. – Flaubert verspottete seine Zeitgenossen und setzte ihnen mit unübertroffener sprachlicher Schärfe zu. Bereits sein erstes gedrucktes Werk, Madame Bovary, rief ebensoviel Hass wie Bewunderung hervor. Flaubert forderte zeitlebens die Lesegewohnheiten seines Publikums heraus und ermutigt es, sich von der Vorliebe für das Gewöhnliche frei zu machen.

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB in einigen verlagsfrischen Archivexemplaren verfügbar; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb