Bestelltelefon: 0800 588 78 30


Paadín, Luis (Illustrator) (Hg.)

Bowies Bücher

Literatur, die sein Leben veränderte

Details

Verlag Bloomsbury
Auflage/ Erscheinungsjahr 10.06.2020
Format 19 × 12,6 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Abbildungen zahlreiche s/w Ill.
Gewicht 289
ISBN 9783462053524

Kauf-Optionen

16,00 €


Merkliste

»David Bowie, was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?« David Bowie: »Lesen«.

Drei Jahre vor seinem Tod erstellte David Bowie eine Liste mit einhundert jener Bücher, deren Lektüre seiner Ansicht nach sein Leben nachhaltig beeinflußt, geprägt und auch verändert haben – eine Titelliste, die mit Blick auf die gelesenen Autorinnen, Autoren und deren Themen viel über diesen Ausnahmekünstler sagen und geradezu autobiografischen Charaker haben. David Bowie liebte Bücher, die Literatur. Er hat immer und überall gelesen, gerne über Bücher gesprochen und sie mitunter sogar rezensiert.

Unter den einhundert Werken, die ihm am wichtigsten waren, sind »Madame Bovary«, »Clockwork Orange«, »Flauberts Papagei« und »Nachdenken über Christa T«. Manche gehören zum klassischen europäischen Kanon, andere sind nur Eingeweihten bekannt – sie alle haben ihn inspiriert und zu dem gemacht, der er war.

John O’Connell stellt diese Bücher in hundert kurzen Essays vor; jeder von ihnen wirft einen neuen Blick auf den Menschen und Künstler David Bowie, auf seine Arbeit und die Zeit, in der er lebte. »Bowies Bücher« ist so nicht nur eine ungewöhnliche Liste mit Büchern, die sich zu entdecken lohnen, sondern auch eine unterhaltsame Art, einen der größten Künstler der vergangenen Jahrzehnte neu kennenzulernen.

Stimmen zum Buch

»Überzeugend führt O'Connell den Beweis, dass Bowie sich als Leser verstand, der literarischen Fiktionen, Formulierungen und Einsichten Einfluss auf sein Leben und seine Kunst erlaubte.«

Marion Löhndorf, in der: NZZ, 11. Juni 2020

»In einer anregenden Mischung aus Literaturführer und Kulturgeschichte geht O'Connell der Frage nach, wie sich moderne Klassiker, literarische Geheimtipps, UI in Bowies Denken und Musik niedergeschlagen haben.«

Reng Zipperlen, in der Badische Zeitung , 23. Juni 2020

Der Autor

John O’Connell lebt als freier Journalist in London. Er schreibt unter anderem für den The Guardian und The Times und interviewte David Bowie zuletzt 2002 in New York.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb