Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!

Blutsgrenzen

Die historischen Wurzeln und die psychologischen Mechanismen ethischer Konflikte und ihre Bedeutung bei Friedensverhandlungen. Aus dem Englischen von Klaus Kochmann

Details

Verlag Scherz Vlg.
Auflage/ Erscheinungsjahr 1999
Format
Einbandart/ Medium/ Ausstattung gebunden
Seiten/ Spieldauer 351 Seiten
ISBN 3-502-15800-2

Kauf-Optionen

32,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Der menschenverachtende Terminus von der "ethnischen Säuberung" ist zu einem der politischen Schlüsselworte unserer Tage geworden. Der ethnisch und pseudoreligiös sich begründende Terrorismus zählt in vielen Teilen der Welt, auch in Europa, zur Realität.

Vamik Volkan, Psychoanalytiker, ist selber im Rahmen von Regierungsaufträgen in der politischen Krisenintervention tätig - im Nahen und Mittleren Osten, in den Nachfolgestaaten der Sowejtunion sowie in Jugoslawien. - ´Blutsgrenzen` ist die fundierte Untersuchung zu den historischen Wurzeln ethnischer Konflikte wie auch der psychologischen Mechanismen ihrer Freisetzung.

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB in wenigen verlagsfrischen und folienverschweißten Archivexemplaren verfügbar; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb