Bestelltelefon: 0800 588 78 30


Resch, Franz; Seiffge-Krenke, Inge (Hg.)

Bindungsforschung und psychodynamische Psychotherapie

Psychodynamik kompakt

Details

Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
Auflage/ Erscheinungsjahr 26.03.2018
Format 18,5 × 12 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 76 Seiten
Abbildungen Mit 4 Abb.
Reihe Psychodynamik kompakt
ISBN 9783525406120

Kauf-Optionen

12,00 €


Merkliste

Zu diesem Band der Reihe

Die nachhaltige Bedeutung früher Beziehungserfahrungen für die spätere sozioemotionale Entwicklung wird durch die Bindungsforschung seit vielen Jahren wissenschaftlich untermauert. Je nachdem, wie konsistent oder widersprüchlich diese frühen Erfahrungen erlebt wurden, gestalten sich sogenannte Arbeitsmodelle von Bindung bei Erwachsenen unterschiedlich und werden durch Merkmale wie zum Beispiel verinnerlichte Sicherheit, mentale Ressourcen, unbewusste Brüche oder Inkonsistenzen geprägt. Die Bindungsdiagnostik zur Erfassung von bindungsrelevanten unbewussten Prozessen erfolgt durch zwei Interviewmethoden, die Anna Buchheim im Detail beschreibt und deren klinische Bedeutung sie anhand von eindrucksvollen Fallbeispielen aus der eigenen Praxis veranschaulicht und mit aktuellen Studien in Zusammenhang bringt. Forschungsergebnisse belegen eine positive Veränderung von Bindungsrepräsentationen durch psychodynamische Therapien: Unsichere und desorganisierte Bindungsmuster können in Richtung von sicheren und organisierten verändert werden.

Inhalt

Vorwort zur Reihe

Vorwort zu diesem Band

1 Einführung

2 Bindungsdiagnostik zur Erfassung von bindungsrelevanten unbewussten Prozessen

  • 2.1 Einführung in das Adult Attachment Interview (AAI)
  • 2.2 Die klinische Anwendung des AAI
  • 2.3 Kasuistik: Das AAI als Erstinterview und seine szenische Information
  • 2.4 Einführung in das Adult Attachment Projective Picture System (AAP)
  • 2.5 Die klinische Anwendung des AAP
  • 2.6 Kasuistik: Patientin mit einer Angststörung

3 Veränderung von Bindungsrepräsentationen durch psychodynamische Therapien

  • 3.1 Psychodynamische Therapie der Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • 3.2 Langzeitpsychoanalysen und Veränderung von Bindungsrepräsentationen im Münchner Bindungs-
  • und Wirkungsforschungsprojekt
  • 3.3 Veränderung von Bindungsrepräsentation während einer Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP)

4 Zusammenfassung und Ausblick

Literatur.

Die Autorin

Anna Buchheim, Univ.-Prof. Dr. biol. hum. Diplom-Psychologin, Psychoanalytikerin (DPV, IPA), hat den Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Universität Innsbruck inne. Sie ist Gastprofessorin an der Internationalen Psychoanalytischen Universität (IPU) Berlin.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb