Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Bild-Sprache

Sprachstruktur im Bild. Ein Beitrag zur Kunsttherapie

Details

Verlag Edition Psychosymbolik
Auflage/ Erscheinungsjahr 2008
Format 16 × 23,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Broschiert
Seiten/ Spieldauer 170 Seiten
Abbildungen Extra Bildteil mit 109 Zeichnungen
Gewicht 750
ISBN 9783925350504

Kauf-Optionen

26,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Dieses Buch enthält Vorträge, die in der Zeit von 1986- 1996 anläßlich der Tagungen und Seminare am Institut für Psychosymbolik IPV e.V München und an der Universität Basel, der Medizinischen Hochschule Salzburg, der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Psychiatrischen Landesklinik Reichenau anläßlich der Jahrestagungen der Internationalen Gesellschaft für Kunst, Gestaltung und Therapie.

Die beigefügten Bilder sind im Rahmen der Kunsttherapie in Malgruppen an der Herz- und Kreislauf-Klinik Lauterbacher Mühle, Seeshaupt, sowie im Rahmen der Seminare "Bildsymbolik" am Institut für Psychosymbolik in München entstanden.

»Es geht im Folgenden um zweierlei:

  1. Bildsprache als eigenes Signifikantensystem unter anderen "Sprachen" und dessen Situierung im therapeutischen Feld.
  2. BILD-SPRACHE, d.h. BILD-Bindestrich-SPRACHE, also um die Beziehung zwischen Bild und Wort.
    So wie ein Bindestrich nicht nur verbindet, sondern auch trennt, so geht es einerseits um die Bindung und Anbindung der Bilder an die Worte unserer Sprache, aber auch um die Unterscheidung der verschiedenen Ebenen von gemaltem Bild und gesprochenem/geschriebenem Wort.

Im Titel ist "BILD-SPRACHE" in die Vertikale geschrieben, weil ich diese beiden Ebenen auch in der Gestaltung des Buches mit Absicht auseinander- und übereinanderlegt habe: Der Bildband ist die Basis, darüber legt sich der Textband, also die Wortsprache als Beschreibung. Durch einen gemeinsamen Umschlag sind sie wiederum miteinander verbunden.
Es präsentiert sich die Bildsprache als eine in mehr materielle Hüllen eingehüllte und auch verhüllte Aussage als die abstraktere Wortsprache. Der Bildband breitet sich aus in bunter Vielfalt in der Horizontalen, der Textband legt sich - vertikal orientiert -schwarz-weiß darüber.« (aus dem Vorwort)

Aus dem Inhalt

  • Bildsprache. Zur Situierung der Bildsprache im therapeutischen Feld
  • Das Räderwerk
  • Durchschnitt.
  • Das 1. und das 2. Bild
  • Fremdkörper
  • "andersherum"
  • Krankheits-Bild
  • Das "Fehl" im Rahmen
  • Obsessiv
  • Die Quintessenz.

Lieferbarkeitshinweis

Am Archiv der SFB ist das Buch in einigen verlagsfrischen Exemplaren verfügbar; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb