Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Pfäfflin, Friedemann; Kächele, Horst (Hg.)

Behandlungsberichte und Therapiegeschichten

Psychotherapie aus Sicht von Patienten und Therapeuten

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 09.2009
Format 21 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 370 Seiten
Abbildungen 4 Abb., 2 Tab.
Gewicht 498
Reihe Bibliothek der Psychoanalyse
ISBN 978-3-8379-2016-1

Kauf-Optionen

36,90 €


Merkliste (für SFB-Kunden)

Lieferbarkeit

bei SFB kurzfristig lieferbar

Zu diesem Buch

Seit jeher in der Geschichte der Psychoanalyse und Psychotherapie sind Fallberichte für die Entwicklung der Theorie und therapeutischen Technik von zentraler Bedeutung, angefangen bei Sigmund Freuds berühmten literarischen Texten und fortgeführt in Transkripten tonbandprotokollierter Aufzeichnungen einzelner Sitzungen und vollständiger Therapieverläufe.

Auch Patienten beschreiben ihre Therapien und beziehen kritisch oder zustimmend dazu Stellung, was sie in ihrer Therapie erlebt haben, wie ihnen die Behandlung geholfen oder geschadet hat. Erst über die Polarität beider Perspektiven lassen sich Authentizität und Wahrheit therapeutischer Prozesse erfassen.

Mit Beiträgen von

Margarete Akoluth, Gebhardt Allert, Stephen B. Bernstein, Marie Brentano, Esther Grundmann, Horst Kächele, Lisbeth Klöß-Rotmann, Robert Michels, Friedemann Pfäfflin, Sydney Pulver, Philipp Rubovits-Seitz, Timo Storck, Ulrich Stuhr, Imre Szecsody, David Tuckett, Annakatrin Voigtländer, Kathrin Weber und Arnold Wilson.

Über die Herausgeber

Horst Kächele ist ärztlicher Direktor der Universitätsklinik Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Ulm sowie Psychoanalytiker. Seine Arbeitsfelder sind die Psychoanalytische Verlaufs- und Ergebnisforschung und die Klinische Bindungsforschung.

Friedemann Pfäfflin ist Leiter der Sektion Forensische Psychotherapie der Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der Universität Ulm. Er war bis 1992 tätig an der Abteilung für Sexualforschung, UKE, Hamburg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Transsexualismus, Forensische Psychotherapie sowie Geschichte der Psychiatrie in der NS-Zeit.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb