Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Barbarei und Zivilisation

Das Leben des Facundo Quiroga. Ins Deutsche übertragen und kommentiert v. Berthold Zilly. (Vorzugsausgabe)

Details

Verlag Eichborn
Auflage/ Erscheinungsjahr 2007, EA
Format 13,1 × 3,7 × 21,9 cm, 8°
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Ledereinband, Rückenschild mit Goldprägung, Fadenheftung, Lesebändchen, im Schuber
Seiten/ Spieldauer 454, [9] Seiten
Abbildungen Mit Illustr.
Reihe Die Andere Bibliothek (dAB), Band Band 271
ISBN 9783821845807_VZ

Kauf-Optionen

89,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Limitierte Vorzugsausgabe, handgebunden in pflanzlich gegerbtem ostindischem Ziegenleder, Fadenheftung, Rückenschild mit Goldprägung (eines von 999 numerierten Exemplaren) und geborgen in einem Lederschuber.

Zu diesem Band Der Anderen Bibliothek

Er hat Toqueville bewundert, Borges wiederum ihn: Domingo Faustino Sarmiento hat mit »Barbarei und Zivilisation« eines der irritierendsten und faszinierendsten Bücher der Literaturgeschichte geschrieben, »ein seltsames Buch, ein Buch ohne Kopf und ohne Füße, ein gegen das Haupt der Tyrannen geworfenes Felsstück«, so er selbst. Das Buch ist eine phantasievolle Mischung aus Roman, Räuberbiographie, Landeskunde, Kampfschrift, Gedicht und geschichtsphilosophischem Essay, ein vielgestaltiges Monstrum. Weniger ein Büch über Argentinien als ein Buch, das Argentinien ist.

Kernstück sind das Leben und der gewaltsame Tod des »Tigers der Pampa«, des vom Banditenführer zum Provinzregenten aufgestiegenen, instinktgetriebenen Machtmenschen Facundo Quiroga. Ein Mann, dessen Faszination bis auf den heutigen Tag spürbar bleibt - und die man erstmalig in einer deutschen Übersetzung spüren kann.

Biografisches

Domingo Faustino Sarmiento (1811-1888) war Schriftsteller, Pädagoge und Politiker. Er stammte aus einfachen Verhältnissen, mußte wegen seines politischen Engagements mehrmals nach Chile auswandern. Später war er argentinischer Botschafter in Washington und 1868-1874 argentinischer Staatspräsident.

Stimmen zum Buch

»Dieses Buch ist Argentinien«

»Wer den Facundo nicht gelesen hat, der kennt Argentinien nicht, der kennt Lateinamerika nicht«

Pressestimmen

"Domingo Faustino Sarmiento hatte sich 1840 vor der Verfolgung des berüchtigten Geheimdienstes des Caudillo der Provinz Buenos Aires, Juan Manuel Rosas, ins chilenische Exil gerettet und dort eine Reihe von Zeitungsartikeln veröffentlicht. Er nahm darin zur politischen Situation in seiner von Bürgerkrieg und Willkürherrschaft gezeichneten Heimat Stellung und plädierte leidenschaftlich für Demokratie, Unabhängigkeit der Justiz, Pressefreiheit, Fortschritt und Bildung. 1845 erschienen diese Artikel als Buch, unter dem Titel "Barbarei und Zivilisation". Das "Leben des Facundo Quiroga. El Facundo", wie die Argentinier nur sagen, ist weit mehr als die romanhafte Biografie des Generals Quiroga. Es ist eines der ersten lateinamerikanischer Werke literarischer Essayistik, das zudem die argentinische Verfassung, ja, das argentinische Denken bis heute prägt. Es ist, wie es Bertold Zilly, der Übersetzer und Kommentator der jetzt erstmals vollständig auf Deutsch erschienenen Ausgabe, formuliert, das Gründungsbuch der argentinischen Nation. (...)"

Aus einer umfangreichen Besprechung der Neuausgabe von Eva Karnofsky seinerzeit im Deutschlandfunk (18.10.2007)

Zum Erhaltungszustand

Hier die Ausgabe (Band 271) der von Franz Greno begründeten bibliophilen Buchreihe "Die Andere Bibliothek dAB", diese in der Premiumvariante als limitierte Vorzugsausgabe und gebunden in in pflanzlich gegerbtem ostindischem Ziegenleder, geborgen in einem Schuber. Unser Exemplar verlagsfrisch und originalverpackt. Der Band zählt zu den seltenen und gesuchten Ausgaben dieser Reihe.

Editionshinweis

  • 1. Serie AB 1–36: Rote Schildchen, Vorzugsausgabe Büttenbroschur im Lederschuber mit Beigabe
  • 2. Serie AB 37–72: Grüne Schildchen, Vorzugsausgabe olivgrünes Leder
  • 3. Serie AB 73–108: Lila Schildchen, Vorzugsausgabe bordeauxrotes Leder
  • 4. Serie AB 109–144: Schwarze Schildchen, Vorzugsausgabe kobaltblaues Leder
  • 5. Serie AB 145–273: Rote Schildchen, Vorzugsausgabe braungesprenkeltes Leder, kein Bleisatz. AB 251 wurde angekündigt, ist aber nie erschienen.
  • 6. Serie AB seit 274: Neustart durch andere Herausgeberschaft, rote Schildchen, andere Schriftart auf dem Schildchen, keine Vorzugsausgabe.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb