Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!


Traxler, Hans (Illustrationen); Schultz, Hartwig (Hg.)

Aus dem Leben eines Taugenichts

Auf 500 Exemplare limitierte VORZUGSAUSGABE, von Hans Traxler signiert

Details

Verlag Reclam, Philipp
Auflage/ Erscheinungsjahr 2007
Format 26,2 × 17,2 × 2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Leder im Schuber
Seiten/ Spieldauer 149 Seiten
Abbildungen Mit zahlreichen Farbillustrationen von Hans Traxler
SFB Artikelnummer (SFB_ID) SFB-008212_GL

Kauf-Optionen

220,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Fadengehefteter Ganzledereinband mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel, illustrierten Vorsätzen, Lesebändchen und halbtransparentem Pergaminumschlag geborgen in einem leinenbezogenen Schuber mit dort montiertem Titelbild von Hans Traxler. Der Schuber enthält eine ebenfalls leinenbezogene aufklappbare Kassette, in welcher der ledergebundene Band und die anliegende Grafik geborgen sind. Eines von 500 (insgesamt 650) Exemplaren der Vorzugsaugabe, von Hans Traxler signiert.

Zu dieser Vorzugsausgabe

Eichendorffs Taugenichts ist zweifellos eine der bekanntesten und populärsten literarischen Figuren überhaupt. Für Fontane war er "nicht mehr und nicht weniger als eine Verkörperung des deutschen Gemüts" und damit ein Gegenentwurf zu allem, was man "preußisch" nennt. Dabei ist der Taugenichts durchaus nicht vor den Verlockungen des Philistertums gefeit, in dessen Bequemlichkeiten er es sich als Zolleinnehmer mit Pfeifchen und Schlafrock gemütlich macht. Dann aber zieht es ihn doch in ein musisch-freies Leben hinaus, einer schönen Frau und der urdeutschen Italiensehnsucht folgend, mittellos, aber träumerisch-fidel wird er zur Ikone des "romantischen" Deutschen.

Zu Ehren von Eichendorffs 150. Todestag hat sich Hans Traxler dieser romantischsten aller deutschen Novellen angenommen und sie mit charmanten Bildern illustriert. Für Eichendorff-Liebhaber ist eine exklusive Vorzugsausgabe in einer einmaligen Auflage von 500 Exemplaren erhältlich: gebunden in Leder, mit Goldprägung und Lesebändchen in einem bedruckten Schuber. Von Hans Traxler signiert und nummeriert.

Pressestimmen

"Ausgerechnet ein 'Taugenichts', der Held dieser klassischen romantischen Novelle, ist eine der bekanntesten literarischen Gestalten Deutschlands, was Traxler den Spaß an der Arbeit noch gesteigert haben dürfte. Man sieht's. Das Buch ist einfach nur schön." -- Gießener Allgemeine "Traxler hat sich für seine insgesamt 20 farbigen Bilder von einem Besuch im polnisch-schlesisch-mährischen Winkel, in dem Eichendorff aufwuchs, inspirieren lassen. Und so sieht der Leser den namenlosen Helden fröhlich fiedelnd durch Wald und Flur wandern, er überrascht ihn beim Tête-à-Tête im Mondenschein oder sieht ihn, leicht verspießert, als pfeifeschmauchenden Zolleinnehmer vor seinem Häuschen."

Börsenblatt für den deutschen Buchhandel

"'Und es war alles, alles gut!' So schön runden sich Geschichten selten, und kaum eine erzählt so charmant von einer Glückssuche wie Eichendorffs Klassiker von 1826. Im Jubiläumjahr des Romantikers präsentiert diese Neuausgabe nicht nur einen in Ehren ergrauten Text. Hans Traxlers sanft kolorierte Illustrationen sorgen für unangestrengten Witz. Ein Buch, das Lust aufs Wandern macht." -- Bücher "Die Neuausgabe der romantischen Novelle besticht durch die sorgfältige Gestaltung mit Leineneinband und die heiteren, so hervorragend passenden Illustrationen von Hans Traxler. Wer sich zwischen der Hetze unserer elektronisierten Welt und den Anforderungen des Alltags wieder einmal richtig ausruhen und den Geschmack endlosen Zeithabens kosten möchte, tut gut daran, sich den Wanderungen des berühmtesten Taugenichtses anzuschliessen und mit ihm zu erkunden, was so ein Leben alles zu bieten hat."

Schule und Leben

Der Illustrator

Hans Traxler, geboren 1929 in Herrlich/Böhmen, studierte Malerei und Lithographie an der Städelschule in Frankfurt. Er war Gründungsmitglied der Satirezeitschriften "Pardon" und "Titanic" und arbeitete für die Magazine von ZEIT, SZ, FAZ u.a. Darüber hinaus schrieb, zeichnete und illustrierte er bisher über vierzig Kinderbücher, Cartoonbände und Werke der klassischen Literatur. Hans Traxler ist Mitglied der "Neuen Frankfurter Schule". 2006 erhielt er den Satirepreis "Göttinger Elch" für sein Lebenswerk und 2007 den "Deutschen Karikaturenpreis". Traxler lebt in Frankfurt am Main.

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB-Kunstabteilung  als ein letztes galeriefrisches und folienverschweißtes Exemplar der begehrten Vorzugsausgabe; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb