Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Anti-Freud-Literatur von ihren Anfängen bis heute

Zur wissenschaftlichen Fundierung von Psychoanalyse-Kritik

Details

Verlag Kohlhammer
Auflage/ Erscheinungsjahr 1996
Format 20,8 × 13,4 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung broschiert
Seiten/ Spieldauer 179 Seiten
ISBN 3-17-014207-0

Kauf-Optionen

11,00 € statt 20,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Die brisanten Inhalte der Psychoanalyse stellen ein Angriffsziel ihrer Kritiker von den frühesten Anfängen bis zum heutigen Tag dar. Diese häufig moralisch motivierten Auseinandersetzungen haben vor einer Verunglimpfung des Begründers der Psychoanalyse nicht Halt gemacht. Zudem erfolgten und erfolgen die Angriffe zumeist auf dem Boden einer fundamentalen Unkenntnis der psychoanalytischen Theorie, und sie verletzen-oft in erschreckendem Ausmaß - die Regeln des wissenschaftlichen Diskurses.

Der Autor unternimmt eine kritische Betrachtung und Systematisierung der Anti-Freud-Literatur und zeigt in seiner chronologischen Darstellung ein wichtiges Stück Wissenschaftsgeschichte und -rezeption des 20. Jahrhunderts auf.

Aus dem Inhalt

  1. Einleitung und Überblick
  2. Die Anti-Freud-Literatur
    2.1 Freud-Biographik und frühe kritische Literatur zur Psychoanalyse 2.2 Die Psychoanalyserezeption im Deutschland der NS-Zeit
    2.3 Grundtypische Züge der Anti-Freud-Literatur, erläutert an Emil Ludwigs Der entzauberte Freud
    2.4 Einige Autoren der Anti-Freud-Literatur und kritischen Freud-Biographik
  3. Prioritätsfragen
  4. Die Rezeption der frühen Psychoanalyse: Darstellung, Kritik und Gegenkritik
  5. Freuds Aufgabe der sogenannten Verführungstheorie und die Mutmaßungen über seine Gründe (Masson, Krüll)
  6. Zur Kritik und Neuinterpretation der Fallgeschichte vom "Kleinen Hans" (Wölpe und Rachmann)
  7. Die Psychoanalyse-Kritik Grünbaums, dargestellt anhand seiner Diskussion der Fehlleistungstheorie

Über den Autor

Privatdozent Dr. Dr. Thomas Köhler, Diplompsychologe, lehrt am Psychologischen Institut III der Universität Hamburg.

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB als verlagsfrischer Archivbestand zum Angebotspreis; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb