Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen

Diagnose, Indikation, Behandlung

Details

Verlag Brandes & Apsel
Auflage/ Erscheinungsjahr 4. aktualisierte Aufl. 2017
Format 20,7 × 14,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 264 Seiten
Gewicht 424
Reihe Schriften zur Psychotherapie und Psychoanalyse von Kindern und Jugendlichen, Band 19
ISBN 9783860993750

Kauf-Optionen

29,90 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Neben den Störungen des Sozialverhaltens gehören die Angststörungen zu den am häufigsten diagnostizierten Störungen im Kindes- und Jugendalter. In diesem Buch werden von Trennungsangst, Phobien – vor allem der Schulphobie –, generalisierter Angst, Angst nach Traumatisierung und Fehlen von Real-Angst jeweils das klinische Bild, Epidemiologie sowie Psychodynamik samt ausführlichen Fallbeispielen vorgestellt. Im Kapitel über traumatische Ängste werden die multiplen Symptome von traumatisierten Kriegskindern an einem exemplarischen Beispiel diskutiert. Kapitel über Angst und Somatisierung, Angst und Aggression, sowie die Ängste der Therapeuten schließen sich an.

Das Buch versteht sich als Lehrbuch zur speziellen psychoanalytischen Krankheitslehre. Die ICD-10 wird dennoch zur Diagnose einbezogen, die Probleme einer ausschließlich phänomenologischen Betrachtungsweise werden jeweils diskutiert. Die Indikation einer geeigneten Therapieform, sowie die jeweiligen behandlungstechnischen Herausforderungen werden ebenfalls bei jedem Störungsbild erörtert. Das Buch möchte Psychotherapeuten auch bei der Gestaltung von Berichten zum Gutachterverfahren unterstützen, ist jedoch allen, die mit Kindern befasst sind, etwa Pädiatern und Kinder- und Jugendpsychiatern, zu empfehlen.

Über den Autor

Hans Hopf, Dr., Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut in eigener Praxis, von 1999 bis 2003 Therapeutischer Leiter im Therapiezentrum »Osterhof«, Dozent und Kontrollanalytiker in den psychoanalytischen Instituten Stuttgart, Freiburg und Würzburg, seit 1999 Gutachter der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Zahlreiche wissenschaftliche Buchveröffentlichungen und Zeitschriftenbeiträge zum Thema Aggression, Traum und Neurosenlehre. Beiträge in Rundfunk und Fernsehen. Verheiratet, drei erwachsene Kinder.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb