Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Extrem selten!

Storfer, A(dolf) J(osef) (1888-1944) (Hg.)

Almanach der Psychoanalyse 1935

Details

Verlag Internationaler Psychoanalytischer Verlag, Wien
Auflage/ Erscheinungsjahr o.J. (1934)
Format Kl.-8°
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hochwaldgrünes OLwd.
Seiten/ Spieldauer 247 Seiten + 9 Seiten Verlagsinformation
Abbildungen 6 Bildtafeln
ISBN AQ-01-11-035

Kauf-Optionen


Merkliste

Lieferbarkeit

Verkauf nur als Gesamtkonvolut (Bd 1926-1938)

Zu diesem Buch

Die wie immer dem Almanach beigegebenen Bildtafeln zeigen in diesem Jahr Portraits von Dr. Georg Groddeck, Dr. Hans Behn-Eschenburg, Melanie Klein, Dr. Hanns Sachs, Lt. Col. G. D. Daly und Dr. Edoardo Weiss.

Aus dem Inhalt

  • Sigm. Freud: Psycho-Analysis
  • Imre Hermann: Das psychoanalytisch Sinnvolle
  • Richard Sterba: Die psychoanalytische Therapie
  • Sandor Rado:Das Angstproblem
  • Paul Federn: Zunahme der Süchtigkeit
  • Otto Fenichel: Zur unbewußten Verständigung
  • Alexander Szalai: Die „ansteckende" Fehlhandlung
  • Anna Freud: Die Erziehung des Kleinkindes vom psycho-analytischen Standpunkt
  • Heinrich Meng: Die richtige Behandlung scheinbar straffälliger Kinder
  • Hans Zulliger: Pädagogen erliegen dem Fluche der Lächerlichkeit
  • Fritz Redl: Gedanken über die Wirkungen einer Phimoseoperation
  • Helene Deutsch: Don Quijote und Donquijotismus
  • Franz Alexander: Bemerkungen über Falstaff
  • Marie Bonaparte: Das magische Denken bei Primitiven
  • Henri Codet: Das magische Denken im Alltagsleben
  • Edward Glover, Morris Ginsberg, John Rickman: Symposion über die Psychologie von Krieg und Frieden

Zum Erhaltungszustand

Unser Exemplar in altersgemäß erstaunlich gutem Zustand; im Innenteil frisch und ohne jede Anstreichungen, Anmerkungen o. ä. - Extrem selten.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1