Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Storfer, A(dolf) J(osef) (1888-1944) (Hg.)

Almanach der Psychoanalyse 1932

Details

Verlag Internat. Psychoanalytischer Verlag, Wien
Auflage/ Erscheinungsjahr o. J. (1931)
Format Kl.-8°
Einbandart/ Medium/ Ausstattung privater Halbledereinband
Seiten/ Spieldauer 202 Seiten, 22 Bll. Verlagsanzeigen
Reihe Almanach der Psychoanalyse
SFB Artikelnummer (SFB_ID) AQ-01-11-032-2

Kauf-Optionen

80,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Die wie immer dem Almanach beigegebenen Bildtafeln zeigen in diesem Jahr Porträts von August Aichhorn, Ludwig Jekels, Rene Laforgue, Eduard Hitschmann.

Aus dem Inhalt

  • Thomas Mann: Ritter zwischen Tod und Teufel
  • Theodore Dreiser: Bemerkungen am 6. Mai
  • Kurt Tucholsky: Elf Bände, die die Welt erschütterten
  • Paul Federn: Der neurotische Stil
  • Felix Schottlaender: Zerstört die Psychoanalyse die Naivität?
  • Ludwig Jekels: Zur Psychologie des Mitleids
  • Fritz Wittels: Edelnarzißmus 
  • Julius Epstein: August Aichhorn
  • Otto Fenichel: Hysterische Identifizierung
  • Otto Fenichel: Ein Fall von zwangsneurotischer "Isolierung"
  • Otto Fenichel: Über Exhibitionismus
  • S. Ferenczi: Kinderanalysen mit Erwachsenen
  • Franz Alexander: Ein besessener Autofahrer
  • Maxim. Steiner: Zur psychoanalytischen Kasuistik der männlichen Impotenz
  • Karl Landauer: Das Menstruationserlebnis des Knaben
  • Arthur Kielholz: Giftmord und Vergiftungswahn
  • Eduard Hitschmann: Vom Junggesellen, dem „unbekannten Neurotiker"
  • Hans Sachs: Baudelaire, der Verfluchte
  • Emil Lorenz: Hänsel und Gretel

Zum Erhaltungszustand

Hier als ein innen tadelloses Exemplar aus dem Bestand der British Psychoanalytic Society mit deren Stempeln auf dem Vorsatzblatt und dem Schmutztitel; auf dem inneren Buchdeckel zudem ein feines Ex Libris der British Psychoanalytic Society; der geprägte Leinwandeinband an den Rändern und insbesondere am Rücken, wie bei den meisten Bänden dieser Reihe, licht- und altersbedingt ausgeblichen. - Insgesamt schönes und sammelwürdiges Exemplar.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb