Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Storfer, A(dolf) J(osef) (1888-1944) (Hg.)

Almanach der Psychoanalyse 1928

Details

Verlag Internat. Psychoanalytischer Verlag, Wien
Auflage/ Erscheinungsjahr o. J. (1927)
Format Kl.-8°
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Wiesengrüne OLwd. mit geprägtem Titel
Seiten/ Spieldauer 206 Seiten, 9 Bll. Verlagsanzeigen
Abbildungen 4 Bildtafeln
Reihe Almanach der Psychoanalyse
SFB Artikelnummer (SFB_ID) AQ-01-11-028-1

Kauf-Optionen


Merkliste

Lieferbarkeit

Derzeit nicht im Titelbestand

Zu diesem Buch

Die wie immer dem Almanach beigegebenen Bildtafeln zeigen in diesem Jahr Portraits von André Gide und Ernest Jones. Der Band bietet u. a. auch vier Erstdrucke von Sigmund Freud, Lou Andreas-Salomé und Fritz Wittels.

Aus dem Inhalt

  • Sigmund Freud: Der Humor
  • Sigmund Freud: Fetischismus
  • Lou Andreas-Salomé: Was daraus folgt, daß es nicht die Frau gewesen ist, die den Vater totgeschlagen hat
  • Fritz Wittels: Das Sakrament der Ehe
  • Karen Horney: Die monogame Forderung
  • Wilhelm Reich: Die Spaltung der Geschlechtlichkeit und ihre Folgen für Ehe und Gesellschaft
  • Theodor Reik: Das Schweigen
  • Theodor Reik: Zweifel und Hohn in der Dogmenbildung
  • Bernhard Alexander: Spinoza und die Psychoanalyse
  • Eckart von Sydow: Primitive Kunst und Sexualität
  • Yrjö Kulovesi: Der Raumfaktor in der Traumdeutung
  • Ernest Jones: Der Mantel als Symbol
  • Sandor Ferenczi: Über obszöne Worte
  • Sandor Ferenczi: Sonntagsneurosen
  • Sandor Ferenczi: Analyse von Gleichnissen
  • Felix Boehm: Bemerkungen zu Balzacs Liebesleben
  • Franz Alexander: Ein Fall von masochistischem Transvestitismus als Selbstheilungsversuch
  • Siegfried Bernfeld: Der Irrtum des Pestalozzi
  • Oskar Pfister: Der Schülerberater
  • Anna Freud: Die Einleitung der Kinderanalyse
  • Karl Landauer: Das Strafvollzugsgesetz.

Zum Erhaltungszustand

Hier als ein Exemplar in guter Erhaltung; innen frisch und offensichtlich allenfalls angelesen, ohne Anstreichungen o.ä. Der Leinwandeinband licht- und altersbedingt ausgeblichen und leicht fleckig.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb