Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Allgemeine Psychoanalytische Neurosenlehre, Psychosomatik und Sozialpsychologie

Ein kritisches Lehrbuch, Band I-III

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr Aktualis. Neuausgabe 2006
Format 22,5 × 15,2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer zusammen 1100 Seiten
Gewicht 1895
ISBN 9783898064590

Kauf-Optionen

3 Bde. zum Paketpreis

79,00 €


Merkliste

Zu dieser Lehrbuchausgabe

Stark erweiterte und grundlegend überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe der Ausgabe zuerst in 2000 erschienenen Ausgabe.

Das Lehrbuch stellt wesentliche psychoanalytische Konzepte dar und zeigt das aufklärerische Potential der Psychoanalyse. Kritisch diskutiert werden verschiedene wissenschaftstheoretische Verortungsversuche der Psychoanalyse, ihre theoretischen Begriffe, ihre therapeutischen und behandlungstechnischen Konzepte sowie die Konzepte der psychoanalytischen Psychosomatik und der analytischen Sozialpsychologie. Siegfried Zepf im Psychosozial-Verlag: Gefühle, Sprache und Erleben. Psychologische Befunde - psychoanalytische Einsichten (1997). Wer sich nicht bewegt, spürt auch seine Fesseln nicht (1998).

Lehrbücher verfolgen gemeinhin das Ziel, den Leser über den "state of the art" des Gebietes zu informieren, von dem sie handeln. Vorgetragen wird der aktuelle Kenntnisstand, die herrschende Lehrmeinung, die scheinbar von der Mehrheit der auf diesem Gebiet Arbeitenden geteilt wird, wobei oft eine kritische Diskussion des wissenschaftlichen "common sense" fehlt. Dem gegenüber stellt das vorliegende Lehrbuch wesentliche psychoanalytische Konzepte kritisch dar und zeigt, welche emanzipatorischen Möglichkeiten der Psychoanalyse auch heute noch innewohnen, wenn man sie ihrer vielfältigen Ummäntelungen entkleidet. Als eine Anleitung zum Nachdenken über das Vorgedachte richtet es sich vor allem an diejenigen, die aus ihrer Beschäftigung mit der Psychoanalyse mit Fragen hervorgingen. Kritisch diskutiert werden:

  • verschiedene wissenschaftstheoretische Verortungsversuche der Psychoanalyse
  • ihre theoretischen Begriffe: Trieb, Libido, Ödipus-Komplex, Narzißmus, Bewußtsein, Vorbewußtes, Unbewußtes, Affekt, Abwehrmechanismen, Fixierung, Es, Ich, Über-Ich, Ich-Ideal, Primär- und Sekundärvorgang, Wiederholungszwang, Lust-Unlust-Prinzip
  • ihre therapeutischen Begriffe: Behandlungsbündnis, Übertragung, Gegenübertragung, Einfühlung, Agieren, Widerstand, Gegenübertragungswiderstand
  • ihre behandlungstechnischen Konzepte: Abstinenz, Neutralität, Klarifikation, Konfrontation, Durcharbeiten, Deutung
  • sowie ihre Konzepte der psychoanalytischen Psychosomatik und der analytischen Sozialpsychologie.

Aus dem Inhalt

Band I

  • Der Triebbegriff
  • Das Konzept der »Libido« bzw. der »psychischen Energie«
  • Bewusstsein, Vorbewusstes und Unbewusstes
  • Konzepte des Narzissmus
  • Die Affektkonzepte
  • Das Affektkonzept in der Theorie der Interaktionsformen
  • Die Bildung der Repräsentanzwelt und die Entwicklung des Erleben

Band II

  • Abwehrmechanismen und Ersatzbildung 
  • Die strukturtheoretischen Begriffe »Ich«, »Ich-Ideal« und »Über-Ich« 
  • Trauma und traumatische Neurose
  • Die Verführungstheorie, der Ödipus-Komplex und der Wiederholungszwang
  • Der wissenschaftstheoretische Status der Psychoanalyse und ihrer Begriffe
  • Grundbegriffe der psychoanalytischen Therapie

Band III

  • Die Struktur des psychoanalytischen Therapieverfahren
  • Wahrheit und Wahrheitsprüfung in der Psychoanalyse
  • Das Problem der »neurotischen Resterscheinungen«
  • Das Konzepte der psychoanalytischen Psychosomatik
  • Die psychosomatische Erkrankung in der Theorie der Interaktionsformen
  • Analytische Sozialpsychologie

Über den Autor

Siegfried Zepf, Prof. em. Dr. med., Jahrgang 1937, ist Lehranalytiker (DPG, DGPT) am Saarländischen Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie und ehemaliger Direktor des Instituts für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin der Universitätskliniken des Saarlandes.

Stand: November 2015

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb