Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Abschied von den Eltern

Erzählung

Details

Verlag Suhrkamp
Auflage/ Erscheinungsjahr 1980
Format 17,7 × 10,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Gebunden
Seiten/ Spieldauer 160 Seiten
Abbildungen 8 Collagen von Peter Weiss
Gewicht 280 g
Reihe BS - Bibliothek Suhrkamp
ISBN SFB-001153

Kauf-Optionen

16,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Erstmals erschien diese Erzählung von Peter Weiss 1961. 1962 entstanden die Collagen, die in surrealen Bildkompositionen mit ihren Mitteln die Geschichte noch einmal erzählen.

Das Buch handelt von dem Zauber und von den Abgründen der Kindheit, vom schmerzhaften Prozeß des Wachstums, der unausweichlichen Loslösung von Vater und Mutter und dem endlich eigenen Leben, das jeder Mensch dem der anderen, in das er geboren wird, erst abringen muß.

Pressestimmen

»Hier wurde (…) das Leben derart in Sprache verwandelt, daß wir rückblickend durch die Sprache das Leben wieder zu begreifen vermögen.« (Süddeutsche Zeitung)

Über den Autor

Peter Ulrich Weiss, Pseudonym Sinclair (* 8. November 1916 in Neubabelsberg bei Berlin; † 10. Mai 1982 in Stockholm, Schweden), war ein bekannter deutscher Schriftsteller, Maler und Graphiker. Die Familie Weiss, zum Christentum konvertierte Juden, musste 1935 vor den Nationalsozialisten nach England fliehen. In London besuchte Peter Weiss kurzzeitig die Polytechnic School of Photography. Zwischen 1935 und 1938 studierte er auf Anraten seines väterlichen Freunds Hermann Hesse an der Prager Kunstakademie. Für das Gemälde Gartenkonzert erhielt er den Akademiepreis. Peter Weiss lebte danach kurzzeitig bei Hesse in Montagnola in der Schweiz und ab 1939 in Schweden (schwedische Staatsbürgerschaft 1946). 1943 heiratete er die Malerin und Bildhauerin Helga Henschen, 1949 Carlota Dethorey und 1964 Gunilla Palmstierna. 1966 erhielt er den Heinrich-Mann-Preis der Deutschen Akademie der Künste in Ost-Berlin.
Einen Namen als Schriftsteller erwarb Weiss sich durch seine mikroskopisch genauen Erzählungen (Der Schatten des Körpers des Kutschers), autobiographische und historische Romane (Abschied von den Eltern, Fluchtpunkt; Die Ästhetik des Widerstands) und Bühnentexte (Marat/Sade, Die Ermittlung).

Lieferbarkeitshinweis

In dieser feinen Ausgabe seit Jahren vergriffen; bei der SFB in wenigen verlagsfrischen Archivexemplaren verfügbar.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb